(v.l.n.r.) Wissenschaftlicher Koordinator Dr. Tobias Becker, Vivian Seidel, Direktoriumsmitglieder Prof. Dr. Claudia Wiesner und Prof. Dr. Philipp Gassert sowie Vorstandsmitglied Manuela Henkel - Foto: PARI

GEISA Neuer Name und neue Leitung

Zwei neue Geschäftsführer bei PARI vormals Forschungsinstitute Point Alpha

20.01.23 - Das im Juni 2021 gegründete Forschungsinstitut Point Alpha mit Sitz in Geisa hat nicht nur einen neuen Namen bekommen, sondern auch mit Vivian Seidel aus Mannheim und Tobias Becker aus Berlin eine neue Geschäftsführung und wissenschaftlichen Koordinator. Die beiden Historiker werden den Aufbau des Institutes, das nun unter dem internationalen Namen Point Alpha Research Institute (Abkürzung PARI) auftritt, weiter vorantreiben. Ihnen zur Seite steht unterstützend Katharina Bittorf. Bei der kürzlich stattfindenden Mitgliederversammlung konnten Seidel und Becker über bereits zwölf sehr erfolgreich in 2022 gelaufene Veranstaltungen berichten.

Nach der gut besuchten Auftaktveranstaltung mit Politikwissenschaftler und Demokratieforscher Prof. Dr. Wolfgang Merkel im Kulturhaus in Geisa wurden unter anderem wissenschaftliche Konferenzen und Workshops sowie öffentliche Vorträge und Podiumsdiskussionen, von denen eine auch in Eisenach stattfand, durchgeführt. Besonders der Ukrainekonflikt und seine Folgen für die europäische Politik sowie die Geschichte des Rechtsextremismus in der Region standen im Fokus.

Ebenso führte die Hochschule Fulda, die PARI bereits als An-Institut anerkannt hat, die Erstsemestereinführung in Geisa durch, bei der auch ein Besuch auf der Mahn- und Gedenkstätte Point Alpha auf dem Programm stand. Von der Universität Erfurt, die ein weiterer Kooperationspartner von PARI ist, besichtigten Studierende ebenfalls die Gedenkstätte. Im Anschluss diskutierten sie mit Vivian Seidel über die Krisen am Ende des Kalten Krieges. Die Point Alpha Stiftung und die Stadt Geisa sind zwei weitere Kooperationspartner, mit denen PARI im engen Austausch steht.

Weiterhin vergab das Forschungsinstitut Stipendien an vier Wissenschaftler. "Wir wollen mit den Stipendien internationale Spitzenforschung unterstützen", erläuterte Geschäftsführerin Vivian Seidel. So forschen bis April 2023 Dr. Stefanie Eisenhuth vom Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung zur Schönheit in der DDR, Dr. Birgit Hofmann von der Universität Heidelberg zum Ost-West-Konflikt, Dr. Andrew Tompkins von der Universität Erfurt über den Alltag in der deutsch-deutschen Grenzregion sowie Zhylien Kaja von der Hochschule Fulda zum EU-Beitritt von Staaten der Balkanregion.

"Auch für 2023 haben wir bereits eine Vielzahl von Veranstaltungen geplant", berichtete Vivian Seidel, die vor kurzem ihr neues Büro in der Anneliese Deschauer-Galerie in Geisa bezogen hat. So wird Stefanie Eisenhuth am 27. April 2023 im Rahmen eines "Geisa Gesprächs" ihre Forschungsergebnisse rund um die Schönheit in der DDR einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen. Im Juni 2023 findet in Zusammenarbeit mit dem Berliner Kolleg Kalter Krieg und dem Institut für Zeitgeschichte eine internationale Konferenz zum Grundlagenvertrag statt. Ebenso sind weitere Workshops und Konferenzen geplant. PARI forscht zu Themen, die in engem Zusammenhang mit dem Geschichts- und Erinnerungsort Point Alpha stehen. Ausgehend von der deutsch-deutschen Grenzregion beschäftigen sich die beteiligten Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen mit den Themen Kalter Krieg und seinen Nachwirkungen, Grenzen und Grenzregionen sowie mit der Demokratie in der globalen Ordnung. Mit seinen Veranstaltungen richtet sich das Institut aber auch immer wieder an die interessierte Öffentlichkeit in der Region. "Wir wollen keine Forschung im Elfenbeinturm betreiben", betonte Dr. Tobias Becker. Weitere Informationen zu PARI gibt es unter pari-geisa.org.


Vita Vivian Seidel – Geschäftsführerin PARI:

Vivian Seidel hat European Studies an der Universität Maastricht und North American Studies an der Universität Augsburg studiert. Nach Auslandsaufenthalten in den USA, Frankreich und den Niederlanden arbeitete sie u. a. für den Bayerischen Landtag, als Assistentin der Geschäftsführung der Deutschen Gesellschaft für Amerikastudien und war wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Zeitgeschichte an der Universität Mannheim. In ihrem Promotionsprojekt beschäftigt sie sich mit der Strategischen Verteidigungsinitiative (SDI), die Ronald Reagan in den 1980er Jahren als Forschungsprojekt lancierte. Seit September 2022 ist sie Geschäftsführerin von PARI.

Vita Dr. Tobias Becker – wissenschaftlicher Koordinator von PARI

Tobias Becker hat in Eichstätt, München und Cincinnati Geschichte studiert und 2014 promoviert. Danach arbeitete er sechs Jahre am Deutschen Historischen Institut London. Im vergangenen Jahr habilitierte er sich und ist nun Privatdozent an der Freien Universität Berlin. Er forscht im Bereich der deutschen und internationalen Zeitgeschichte. Seit Oktober 2022 ist er wissenschaftlicher Koordinator von PARI.(pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön