- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Flüchtiger Ladendieb führt zu gestohlenen Fahrrädern

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

22.01.23 - Flüchtiger Ladendieb führt zu gestohlenen Fahrrädern

MELLRICHSTADT. Am Freitag Nachmittag kam es gegen 15:30 Uhr zu einem Ladendiebstahl in einem Verbrauchermarkt im Beethovenweg in Mellrichstadt. Der, den Verkäuferinnen bereits bekannte, Mann wurde dabei beobachtet, wie er mehrere Artikel in seinen mitgeführten Rucksack steckte. Als der Ladendieb bemerkte, dass einige misstrauische Augen auf ihn gerichtet waren, rannte er fluchtartig aus dem Laden, ohne die zuvor eingesteckte Ware zu bezahlen. Die Verkäuferin konnte ihn jedoch verfolgen, während er auf sein Fahrrad stieg. Dieses lies er daraufhin fluchtartig zurück und verschwand noch vor Eintreffen der Polizeistreife. Bei einer Überprüfung seiner Wohnanschrift, konnte der bis dato noch flüchtige Ladendieb zwar nicht angetroffen werden, jedoch fanden sich im Hausflur und später im Kellerraum mehrere zum Teil gestohlenene Fahrräder und Teile davon. Eines davon war erst einige Tage zuvor am Bahnhof verschwunden. Der Verdacht liegt daher nahe, dass auch das vor Ort zurückgelassene Fahrrad entwendet worden sein könnte. Der informierte Staatsanwalt ordnete die Sicherstellung aller Fahrradteile an, um diese möglichen Straftaten zurordnen zu können. Den 38-jährigen Mellrichstädter erwarten nun mehrere Strafverfahren. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Mellrichstadt jeden Fahrradbesitzer, sich die Rahmennummer seines Fahrrades vorsorglich zu notieren und im Optimalfall ein Lichtbild davon zu fertigen. Dies erleichtert der Polizei in einem solchen Falle die Zuordnung der aufgefundenen Teile zu Fahrraddiebstählen, sollten diese überhaupt angezeigt worden sein.

Betrunkener Autofahrer

OSTHEIM. Am Samstag Abend wurde der Polizei mitgeteilt, dass sich ein Pkw auf einer Grünfläche in Oberwaldbehrungen festgefahren habe und der Fahrer möglicherweise Hilfe benötigt. Als die Polizeistreife eintraf, fuhr dieser VW gerade in Richtung Oberwaldbehrungen davon. In der darauffolgenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer zwar keine Hilfe benötigte, aber deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen stolzen Wert von über 1,6 Promille, weshalb der Fahrer eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheins über sich ergehen lassen musste. Er muss sich nun einem Verfahren wegen der Trunkenheit im Verkehr stellen.

Bei Auseinandersetzung Bein gebrochen

BAD KISSINGEN. Am frühen Samstagmorgen kam es in einem Bad Kissinger Schnellrestaurant zu einem Streit zwischen zwei jungen Männern, der sich auf den angrenzenden Parkplatz verlagerte und in einer körperlichen Auseinandersetzung endete. Dabei wurde einem 19-Jährigen ins Gesicht geschlagen und gegen ein Bein getreten, was einen Knochenbruch zur Folge hatte. Der unbekannte Täter flüchtete anschließend.  Etwaige Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefonnummer 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Mit Alkohol am Steuer erwischt

BAD KISSINGEN. In der Nacht zum Sonntag fiel einer Polizeistreife im Stadtgebiet ein Pkw mit überhöhter Geschwindigkeit auf, der zudem mehrmals auf die Gegenfahrbahn fuhr. Bei der folgenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer deutlich alkoholisiert war. Es folgte eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheins und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Nach Veranstaltung ins Gesicht geschlagen

BURKARDROTH. Zum Ende der Veranstaltung in Stangenroth kam es am Sonntagfrüh zu einer Körperverletzung. Hierbei wurde ein 20-jähriger unvermittelt von einem bislang unbekannten Täter ins Gesicht geschlagen. Trotz einer kurzen Verfolgung durch die Security-Mitarbeiter konnte der Täter unbekannt entkommen. Der Geschädigte wurde anschließend nach medizinischer Erstversorgung in ein Krankenhaus verbracht. Wer sachdienliche Hinweise zu der Auseinandersetzung an der Rhönfesthalle geben kann meldet sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter: 0971-71490.

Verursacher nach Unfallflucht ermittelt

MÜNNERSTADT. Am Samstagnachmittag ereignete sich auf der Kreisstraße 20 bei Windheim ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkws. Die sich entgegenkommenden Fahrzeuge berührten sich jeweils mit dem Außenspiegel, was zu Beschädigungen in Höhe von insgesamt 400 Euro an beiden Fahrzeugen führte. Ein Unfallbeteiligter entfernte sich vom Unfallort ohne eine Aufnahme zu ermöglichen oder Daten zu hinterlassen. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der flüchtige Pkw und dessen Fahrerin durch eine Polizeistreife festgestellt und angehalten werden. Si erwartet nun eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Erneut mehrere Fahrzeuge beschädigt

MÜNNERSTADT. Am Samstag wurden in Großwenkheim im Laufe des Tages erneut mehrere Pkw beschädigt. Wieder wurden die Heckscheibenwischer der abgestellten Fahrzeuge abgebrochen bzw. umgeknickt. Zeugen bzw. Personen die Hinweise zum bislang unbekannten Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefonnummer 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Betrunken unterwegs

OERLENBACH. Am frühen Sonntagmorgen war ein mit fünf männlichen Personen besetzter Mercedes von Münnerstadt in Fahrtrichtung Oerlenbach unterwegs. Der Pkw fiel den Beamten durch seine unsichere Fahrweise auf und benötigte teilweise die gesamte Straßenbreite. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle konnte deutlicher Alkoholgeruch beim Fahrer festgestellt werden. Den 39-jährigen Mann erwartet nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Zudem wurde eine Sicherheitsleistung erhoben, da der Mann keinen Wohnsitz in Deutschland hat.

Verkehrsunfall auf der A 7 mit verletzter Person - Zeugenaufruf

Am Samstag, 21.01, ereignete sich auf der A 7, kurz nach der Anschlussstelle Bad Kissingen/Oberthulba in Fahrtrichtung Kassel ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde. Ein 35-jähriger Verkehrsteilnehmer fuhr mit seinem Pkw auf der mittleren der drei Fahrstreifen, während rechts neben ihm ein 36-jähriger mit seinem Lkw fuhr. Es kam schließlich zur seitlichen Berührung beider Fahrzeuge, wodurch der Pkw-Fahrer ins Schleudern geriet und leicht verletzt wurde. Der Lkw-Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Der Pkw-Fahrer musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus nach Bad Kissingen gebracht werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 21.000 Euro. Da es zum Unfallhergang widersprüchliche Aussagen gab, bittet die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck um sachdienliche Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09722/9444-0. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön