Unfall auf der Autobahn mit mehreren Fahrzeugen. - Foto: Facebook / Feuerwehr Mücke

GEMÜNDEN 80.000 Euro Schaden

Auf der A5: Vier Fahrzeuge in Unfall involviert mit mehreren Verletzten

23.09.23 - Crash am späten Freitagnachmittag: Am Freitagnachmittag kam es auf der A5 in Fahrtrichtung Süden zu erheblichen Verkehrsbehinderungen nach einem Verkehrsunfall in Höhe Nieder-Ohmen (Vogelsbergkreis). Das teilte das Polizeipräsidium Osthessen zunächst in einer Pressemitteilung mit.

"Ersten Erkenntnissen zufolge sind mindestens vier Fahrzeuge in das Unfallgeschehen verwickelt und es wurden mehrere Personen verletzt, glücklicherweise jedoch nicht eingeklemmt", so die Polizei. Die Feuerwehr Mücke konkretisierte am Abend und teilte mit, dass letztendlich vier Fahrzeuge ins Unfallgeschehen involviert waren: "Insgesamt gab es aber elf beteiligte Personen, von denen vier teils schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser eingeliefert wurden. Wir sicherten die Einsatzstelle ab, unterstützten den Rettungsdienst bei der Patientenversorgung und beseitigten Trümmerteile von der Fahrbahn." 20 Kräfte aus Nieder-Ohmen waren im Einsatz.

Kurzzeitig musste der Streckenabschnitt voll gesperrt werden. Eine Umleitung folgte. Es staute sich über mehrere Kilometer. Die Schadenshöhe ist bislang unklar.


UPDATE DER POLIZEI: Am Freitag um 16:15 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 5 zwischen den Anschlussstellen Alsfeld/West und Homberg/Ohm, Gemarkung Mücke, ein Verkehrsunfall mit Personenschaden mit insgesamt vier beteiligten Pkw. 

Ein 58 Jahre alter Fahrzeugführer aus dem Wartburgkreis befuhr mit seinem   Opel Insignia die Bundesautobahn 5 in Fahrtrichtung Frankfurt. Im Bereich der Unfallstelle staute sich der Verkehr aufgrund von hohem Verkehrsaufkommen. 
Vermutlich aus Unachtsamkeit fuhr der Fahrzeugführer auf den vorausfahrenden Pkw, besetzt mit einer Person aus dem Kreis Pinneberg, auf und schob diesen auf ein zweites sowie drittes vorausfahrendes Fahrzeug.
Bei den weiteren beteiligten Fahrzeugen handelt es sich um einen Pkw, besetzt mit fünf Personen aus dem Kreis Gelsenkirchen sowie einen Pkw, besetzt mit zwei Personen aus Frankreich. Die genauen Umstände des Unfalls sind noch Gegenstand der Ermittlungen.

Entgegen erster Informationen wurde keine Person im Fahrzeug eingeklemmt. Im Fahrzeug des Unfallverursachers wurde die Beifahrerin leicht verletzt. In den anderen beteiligten Fahrzeugen wurden zwei weitere Personen ebenfalls leicht verletzt. Alle Verletzten wurden nach der Erstversorgung zur weiteren Behandlung mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. 

An allen vier beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden und drei der Fahrzeuge wurden durch ortsansässige Abschleppunternehmen geborgen und abgeschleppt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 80.000 Euro.  

Nach dem Unfallgeschehen war die Fahrbahn der Bundesautobahn 5 an der Unfallstelle für ca. 1,5 Stunden voll gesperrt. Vor Ort war die Feuerwehr Mücke mit mehreren Einsatzfahrzeugen, fünf Rettungswagen und ein Notarzt. 
In der Spitze hatte der Rückstau eine Länge von 20 Kilometern.  (mkr/pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön