Regierungsvizepräsident Martin Rößler gratulierte Ingrid Emrich zum Dienstjubiläum. - Foto: RP Gießen

MÜCKE "Die Arbeit macht Spaß und ist vielseitig"

Ingrid Emrich aus Nieder-Ohmen arbeitet seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst

30.09.23 - "Ich habe damals alles richtig gemacht", lacht Ingrid Emrich. Zwei Ausbildungsstellen hatte sie zur Auswahl, und sie hat sich für das Regierungspräsidium Gießen entschieden. Das hat sie bis heute nicht bereut. "Die Arbeit macht Spaß und ist vielseitig", findet sie. Jetzt hatte die 46-Jährige aus Nieder-Ohmen einen besonderen Grund zum Feiern. Sie arbeitet seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst. Regierungsvizepräsident Martin Rößler gratulierte ihr herzlich und dankte im Namen des Landes Hessen und der Behörde für das engagierte Wirken.

Ingrid Emrich hat bereits ihre dreijährige Ausbildung zur Fachangestellten für Bürokommunikation beim RP Gießen gemacht. Ende der 90er Jahre war das. Damals hat sie noch Steno gelernt, dass sie bis heute nutzt. Zunächst arbeitete die gebürtige Grünbergerin im Dezernat Sozialangelegenheiten, Asyl- und Flüchtlingswesen. Mitte 2002 wechselte sie zum Hessischen Amt für Versorgung und Soziales Frankfurt, das damals ins RP eingegliedert wurde, und war im Vorzimmer des Leitenden Arztes tätig. Somit drehte sich ihr Arbeitsalltag fortan um das soziale Entschädigungsrecht, Schwerbehindertenrecht, den ärztlichen Dienst und das Gesundheitswesen.

Seit 1. Juli 2010 ist die verheiratete Mutter zweier Söhne nun im Dezernat Oberirdische Gewässer, Hochwasserschutz tätig. Hier ist ebenfalls viel Abwechslung an der Tagesordnung. "Besonders gefällt mir die Mischung aus Verwaltungstätigkeiten und der Unterstützung meiner Kollegen in der Hydrologie, wenn es zum Messen nach draußen geht", sagt die 46-Jährige. Das ist nicht nur bei Hochwasser der Fall, auch der Grundwasserspiegel – um nur ein Beispiel zu nennen – muss beobachtet, gemessen und protokolliert werden. Darüber hinaus ist Ingrid Emrich gefragt, wenn es um Verträge, die Beschaffung von Material, das Erstellen von Protokollen oder auch Beteiligungsverfahren geht. Zudem schreibt sie bei den Talsperrenkontrollen die Protokolle und koordiniert die Beteiligungsverfahren Dritter im Bereich Planfeststellung und -genehmigung – zum Beispiel im Straßenbau und bei Bahnstrecken – für die Umweltabteilung des Regierungspräsidiums. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön