Der Hünfelder SV ergriff die Initiative und nahm die Zeitmessung beim Hessenentscheid der Kinder-Leichtathletik in Korbach vor - Fotos: Verein

HÜNFELD Leichtathletik beim Hünfelder SV

HSV stellt vier neue Kampfrichter mit Zusatzqualifikation Zielbildauswerter

07.11.23 - Manchmal ist es ein beschwerlicher Weg, um an seine Ziele zu gelangen.  Seit dem zweiten Quartal 2022 ist die Leichtathletik-Abteilung des Hünfelder SV Besitzer einer neuen Zeitmessanlage. Um solch eine Zeitmessanlage bedienen zu können, benötigt man eine Ausbildung zum "Zielbildauswerter". Da der zuständige Verband diese Ausbildung nicht anbietet, nahm der HSV die Sache selbst in die Hand. Mit Erfolg.

Der rührige Verein aus der Haunestadt leistete geschickt Vorarbeit: Seine Kandidaten, die als potenzielle Zielbildauswerter infrage kamen - in erster Linie Stefan Beckmann - ließ er bei Wettkämpfen, an denen der HSV teilnahm, schon mal über die Schulter schauen. Nicht nur das: Sie sammelten Erfahrungswerte. Als die Zeitmessanlage in der Rhönkampfbahn eintraf, erhielten jene Kandidaten eine Schulung von der Firma, die die Anlage lieferte. Und sie meisterten ihren ersten Wettkampf. In Eigenregie.

HSVler meistern Wettkämpfe - auf eigene Initiative

Der nächste Wettkampf war eine Hessische Meisterschaft, bei der unter den wachsamen Augen der Verantwortlichen des Hessischen Leichtathletik-Verbandes die Zeitmessung eigenverantwortlich erfolgte. Und es gab nichts zu bemängeln. So gelang es dem Hünfelder SV, noch einige Veranstaltungen – auch weitere Hessische Meisterschaften – ohne die offizielle Ausbildung zum Zielbildauswerter zu meistern.

Und als der Verband zum Ende des ersten Quartals 2023 noch immer keine offizielle Schulung anbat, nahm der HSV das Heft des Handelns selbst in die Hand. Er organisierte die notwendige Schulung, die dieser Tage auf der Rhönkampfbahn stattfand.

Schulung ging in die Tiefe - auch Sven Jiptner von der LG Fulda dabei

Während der Ausbildung vermittelte Stefan Wellenhöfer, der "hessische Zeitmess-Papst", in Theorie und Praxis acht Stunden lang das erforderliche Wissen. Und da Hünfelds vier Kandidaten - Stefan Beckmann, Michael Klein, Timo Möller und Emanuele Peluso - in der Tat fit sind, konnte die Schulung so richtig in die Tiefe gehen. Beim Praxisteil kam Hünfelds Zeitmess-Anlage auch erneut zum Einsatz.

Aber es wurden nicht nur "die Vier des HSV" geschult. Der Verein bot die Schulung auch offiziell durch den Hessischen Leichtathletik-Verband an - und man konnte sehen: Es gibt Bedarf. Und so waren aus dem HLV-Kreis Fulda-Hünfeld noch Sven Jiptner von der LG Fulda und weitere Personen aus Melsungen, Schlüchtern, Hessisch Lichtenau, Baunatal und Neu-Isenburg mit dabei. (pm) +++

Zeit für die Schulung im Vereinsheim der Rhönkampfbahn


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön