Aktuell versuchen Betrüger per Bandansagen Angerufene hinters Licht zu führen. - Symbolbild: Pixabay

REGION Angeblich von der Bundesfinanzverwaltung

Aktuell betrügerische Telefonbandansagen in Osthessen: Nicht die "1" drücken!

09.11.23 - Telefonbandansagen - vermeintlich von der Bundesfinanzverwaltung - erreichen aktuell vermehrt Osthessinnen und Osthessen. Bürgerinnen und Bürger berichten der osthessischen Polizei, dass ihr Telefon klingelte und sich beim Annehmen des Gesprächs eine Bandansage der angeblichen Bundesfinanzverwaltung einschaltete.

Anschließend sei den Angerufenen suggeriert worden, dass die Kontaktaufnahme im Zusammenhang mit einer Aktennummer des Betroffenen stehe und man für weitere Angaben zu persönlichen Daten die Ziffer 1 auf dem
Telefondisplay drücken solle. Sollte man dieser Aufforderung nicht nachkommen, werde in der Tonbandansage mit der Weitergabe von Daten an eine dritte Institution gedroht.

Die Polizei Osthessen warnt

Bei diesen Bandansagen von Behörden oder Bezahldiensten handelt es sich um betrügerische Anrufe! Wer einen sollen Anruf erhält, sollte umgehend das Telefonat beenden und keine Taste drücken. Behörden und Bezahldienste kontaktieren Bürgerinnen und Bürger grundsätzlich nicht durch automatisierte Bandansagen. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön