Links Sören Gonther, rechts der neue Chef Alexander Kiene - Foto: Hessen Kassel

KASSEL Neuer Cheftrainer beim KSV Hessen

Alexander Kiene übernimmt das Amt von Tobias Damm bei den Löwen

10.11.23 - Die Fußballer des Regionalligisten Hessen Kassel sind auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer fündig geworden. Für den seitherigen Coach Tobias Damm übernimmt mit sofortiger Wirkung der 45-jährige Alexander Kiene. Die Löwen, wie sie landauf, landab genannt werden, stehen am Samstag vor einem äußerst wichtigen Spiel: Es ist die Hausaufgabe gegen die TSG Balingen; Anstoß im Auestadion: 14 Uhr. 

Der KSV Hessen ist nach ansprechendem Saisonstart in die Regionalliga Südwest - dies durfte auch die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz erfahren - bis auf Rang 15 zurückgefallen. Kapitän Tobias Brill bezeichnete die Situation vor wenigen Tagen als sensibler im Vergleich zur vergangenen Serie, als die Löwen mit großer Kraftanstrengung in der Rückrunde noch den Klassenerhalt schafften.

Umfangreiche Gespräche gingen Kienes Verpflichtung beim nordhessischen Traditionsklub voraus. So urteilte Geschäftsführer Sören Gonther, den Ausschlag für den neuen Coach habe die klare Konzeption sowie die Ausrichtung und Zielsetzung auf die sportliche Entwicklung der Mannschaft gegeben. "Kiene besticht durch seine Akribie, er lebt den Fußball und hat eine klare Idee von mutigem und aktivem Fußball, die er der Mannschaft nach und nach vermitteln wird."

Kiene: Ich finde Traditionsvereine geil

Der 45-Jährige gibt die Komplimente zurück. "Ich finde Traditionsvereine geil, denn da steckt eine ganze Menge Herzblut und Engagement drin. Das begeistert mich total. Fußball lebt von Emotionen und das Kasseler Umfeld bietet genau das, ganz viele Emotionen und ein großes Potenzial."

Kiene besitzt die UEFA-Pro-Lizenz. Zu seinen Stationen als Trainer zählen die beim TSV Havelse und dem VfB Oldenburg in der Regionalliga Nord. Seine letzte Trainerstation hatte er beim österreichischen Bundesligisten Lustenau. Der 45-Jährige ist als hauptamtlicher Coach eingestellt worden und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2026, mit einer Option zur Verlängerung von einem Jahr im Falle eines Aufstiegs in die 3. Liga. (wk) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön