Archiv
Von links: Stadtbaurat Daniel Schreiner, Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld, Hessens Sozialminister Kai Klose, Caritasdirektor Dr. Markus Juch und Ansgar Erb (Vorstandsmitglied Caritasverband für die Diözese Fulda) bei der Förderbescheidübergabe - Fotos: Marius Auth

FULDA Förderbescheidübergabe

602.500 Euro von Sozialminister Klose für Caritas-Gemeinschaftsprojekt

17.11.23 - Bis Anfang 2025 soll im Quartier Fulda-Galerie in der Paul-Klee-Straße 45-51 ein ambitionierter Neubaukomplex der Caritas im Bistum Fulda mit einem Wohnhaus für Menschen mit Behinderung, einer Stadtteil-Bücherei und drei Sozialwohnungen entstehen. Um das Projekt finanziell stemmen zu können, gibt es unter anderem eine Förderung des Landes Hessen über 602.500 Euro. 

Die Förderbescheidübergabe fand im Grünen Zimmer des Stadtschlosses Fulda statt ...

"Gleichberechtigung ist ein wesentliches Ziel der hessischen Landesregierung", ...

Am Donnerstag übergab Hessens Sozialminister Kai Klose (Bündnis 90/Die Grünen) den Förderbescheid im Stadtschloss und bedankte sich bei der Caritas für das insgesamt 3,5 Millionen Euro teure barrierefreie Wohnprojekt. 14 Wohnprojekte für Menschen mit Behinderung, außerdem ein Kurzzeitplatz, entstehen auf zwei Stockwerken und ergänzen die alte Wohnanlage in der St.-Vinzenz-Straße. "In Fulda entsteht ein Projekt, das wir gern unterstützen: Gleichberechtigung ist ein wesentliches Ziel der hessischen Landesregierung, hier werden die Vorgaben der UN-Behindertenrechtskonvention im praktischen Leben umgesetzt. In den letzten Jahren hat ein Veränderungsprozess stattgefunden, um behinderte Menschen unmittelbare Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen", erklärte Klose. Das insgesamt 1.842 Quadratmeter große Grundstück in der Paul-Klee-Straße 45-51 ist Eigentum der Stadt und wird als Erbbaugrundstück vom Caritasverband genutzt werden.

Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld lobte das sinnstiftende Gemeinschaftsprojekt ...

"Nur die Unterstützung der Kommunen ermöglicht solche Projekte", erklärte Juch ...

Gern gesehener Gast: der hessische Sozialminister Kai Klose

Es brauche engagierte Träger und Projekte vor Ort, um diese ambitionierten Ziele umzusetzen - Caritasdirektor Dr. Markus Juch lobte indes die Unterstützung der Kommunen, die bei Projektierung, Grundstückssuche und in Finanzierungsfragen unterstützten. Die Verantwortlichen der Caritas seien "Männer und Frauen der Tat", lobte Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld. Geeignete Flächen für adäquaten Wohnraum seien in Städten knapp, der Neubaukomplex, für den im Juni bereits der Spatenstich erfolgt ist, ein ermutigendes Signal und sinnstiftendes Gemeinschaftsprojekt in schweren Zeiten. "Wir wollen gleiche Teilhabe für Menschen mit und ohne Behinderung ermöglichen, mitten in unseren Quartieren", so Wingenfeld.

Für das Caritas-Wohnhaus auf der Fulda-Galerie hat die Stadt Fulda eine Förderung ...

Für barrierefreie Wohnprojekte und Arbeitsplätze habe das Land Hessen in 2024 allein 10 Millionen Euro veranschlagt, erklärte Klose. Die Stadt Fulda fördert das Wohnhaus in der Paul-Klee-Straße 45-51 mit 654.000 Euro, das zweite Gebäude mit 162.500 Euro. Eine weitere Förderung hat die "Aktion Mensch" in Aussicht gestellt. (mau) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön