- Foto: privat

TANN Anonyme Plakatkampagne

"Mit Vollgas an die Wand?" - Debatte um Finanzierung für neues Feuerwehrhaus

27.11.23 - Eine Serie mit Plakaten, die in Tann offenbar seit Sonntagmorgen an diversen Schaufenstern in der Innenstadt hängen, hat einer unserer Leser zum Anlass genommen, bei O|N nachzufragen, was es denn wohl damit auf sich habe: "Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe heute Morgen folgendes Plakat an einer Schaufensterscheibe entdeckt. Vielleicht könnten Sie mal recherchieren, was es damit auf sich hat. Das, was da draufsteht, ist ja für Tanner Bürger besorgniserregend", schrieb er.

Auf unsere Bitte, doch den "Fundort" des Plakates genauer zu beschreiben, schickte der besorgte Leser eine zweite Mail: "Mittlerweile sind diese Plakate in der gesamten Stadt entdeckt worden. Eines hängt in der VR-Bank, ein anderes an einem Schaufenster eines Geschäftes und noch ein weiteres beim Bäcker Hollenbach. Verteilt auf die Stadt hängen da etliche Plakate", so seine Auskunft.

Offensichtlich geht es um die Finanzierung eines neuen Feuerwehrhauses, dessen Kosten auf dem Plakat mit fünf Millionen Euro angegeben sind. Die müssten mit 400.000 Euro jährlich per Kredit abgetragen werden, heißt es da. Die Tanner Bürger sollen mit diesem Aufruf bewogen werden, zahlreich an der Stadtverordnetenversammlung am Freitag, dem 8. Dezember teilzunehmen, bei der über diese städtische Investition beschlossen wird. Daran ist eigentlich nichts kritikwürdig, denn Demokratie lebt von der aktiven Beteiligung der Bürger. Seltsam erscheint allerdings die Tatsache, dass der oder die Initiatoren der Plakataktion anonym agieren und die Plakatierung anscheinend auch ohne Wissen und Zustimmung der Geschäftsinhaber stattfindet, denn die großformatigen Aushänge sind von außen an die Scheiben angebracht worden, während die Läden geschlossen hatten. Warum nur, wenn doch an dem Aufruf nichts Illegales ist? Spätestens bei der Stadtverordnetenversammlung wird man wissen, wer der oder die Urheber dieser Aktion sind. 

Bürgermeister Mario Dänner (parteilos) O|N-Archivbild

Um zu erfahren, worum es eigentlich geht, haben wir den Tanner Bürgermeister Mario Dänner beim sonntäglichen Mittagessen gestört. Er hatte von der Plakatierung noch nichts bemerkt, konnte aber bestätigen, dass sowohl am Montag und Dienstag (27. und 28. November) Ausschusssitzungen zu eben diesem Themenkomplex stattfinden. Am 8. Dezember befasst sich dann wie angekündigt die Tanner Stadtverordnetenversammlung mit dieser geplanten Investition. Mario Dänner bestätigt uns im Übrigen die genannten Kosten. Er weist ausdrücklich darauf hin, dass sowohl die Ausschusssitzungen als auch die Stadtverordnetenversammlung jeweils öffentlich und Zuschauer willkommen sind. Anonyme Aufrufe braucht es also gar nicht. (ci)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön