Auch im Vogelsberg waren die Straßen am Montagabend verschneit - Foto: Spielberger

REGION "Bleiben Sie daheim"

Winter kommt mit viel Schnee: Aufregung im Taunus - Einsätze ohne Ende

28.11.23 - Der Winter ist da. Seit Montagmittag schneite es auch in Osthessen. Die Straßen sind seitdem teilweise winterlich. Wer in der Nacht und morgen früh unterwegs ist, bitte vorsichtig fahren. Am Montagabend gab es einzelne Unfälle, etwa nahe Hönebach und im Vogelsberg.

In den Hochlagen von Rhön, Vogelsberg und Knüllgebirge schneit es ordentlich. So meldet die Wasserkuppe bereits rund 30 Zentimeter Neuschnee.

Der Winter sorgt am Montagabend für glatte Straße nahe Hönebach Foto: Philipp Apel

Aufregung am Montagabend im Rheingau-Taunus-Kreis: "Wir bitten alle Personen ausdrücklich, Autofahrten zu vermeiden. Die Ziele sind voraussichtlich nicht erreichbar und es besteht Lebensgefahr", sagte Kreisbrandmeister Michael Ehresmann laut dem Portal hessenschau.de. "Die Lage ist außergewöhnlich", wird Ehresmann auf hessenschau.de zitiert.

Im Taunus waren am Abend rund 170 Menschen in ihren Autos eingeschlossen. Da der Schnee ziemlich nass ist, stürzen Bäume "wie Streichhölzer" um. Die Eingeschlossenen werden von den Einsatzkräften ebenso wie die rund 30 Schüler versorgt, die in einer Schule in Bad Schwalbach am Abend festsaßen.

Einsätze bis in die Nacht

Der Rheingau Taunus-Kreis meldete am Montagabend auf Facebook: "Wegen des starken Schneefalls und der Unwetterwarnung für das Kreisgebiet hat das Schulamt den Schulen im #rheingautaunuskreis freigestellt, den Unterricht am 28. November 2023 in Präsenz oder in Distanz zu gestalten." In der Nacht hieß es dann um 01:40 Uhr:
"Die Feuerwehren bauen in Abstimmung mit Hessen Mobil die Absperrungen auf, die unbedingt zu beachten sind. Es sind noch rund 20 Einsätze wegen umgestürzter Bäume am Laufen."

Viel Schnee in der Rhön

Für die Wintersportfans dürfte die Saison in den nächsten Tagen losgehen: Das Schneetief, das gerade in Hessen voraussichtlich für 24 Stunden Dauerschneefall sorgt, hat auf der Wasserkuppe schon jetzt rund 30 Zentimeter Neuschnee gebracht. Der gefrierende Nebel hat Hessens höchsten Berg und die Hochlagen der Rhön in ein wahrhaftiges Winterwunderland verwandelt. Damit dürfte dies der schneereichste Winterbeginn der letzten zehn Jahre sein - das schreiben die Gastronomen von der Wasserkuppe. (hhb) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön