Großes Interesse am ersten Fuldaer Nachhaltigkeitstag in Dipperz - Fotos: privat

DIPPERZ Erfolgreiche erste Auflage

Nachhaltigkeitstag am LindenGut inspiriert Unternehmen zum Handeln

03.12.23 - Der erste Fuldaer Nachhaltigkeitstag erwies sich als voller Erfolg und war wegweisend für Unternehmen, die aktiv eine nachhaltigere Zukunft gestalten wollen.

Über 80 Teilnehmende versammelten sich vergangenen Donnerstag am LindenGut in Dipperz, um nicht nur Einblicke in das Thema Nachhaltigkeit zu erhalten, sondern auch an einem aktiven Austausch teilzunehmen, wie sie konkrete Impulse für eine bessere Zukunft setzen können. Nicht nur für das Veranstaltungsformat war es eine Premiere, sondern auch für den kürzlich fertiggestellten Veranstaltungsort (Paracelsus-Saal) am LindenGut.

Das Thema Nachhaltigkeit (ESG) entwickelt sich aufgrund der aktuellen Regulatorik sehr rasant. Interessensgruppen wie Kunden, Banken und die Öffentlichkeit fordern verstärkt Informationen, die über die reine finanzielle Berichterstattung von Unternehmen hinausgehen. Es wird erwartet, dass Unternehmen Verantwortung übernehmen, indem sie die ökologischen und sozialen Auswirkungen ihres Geschäftsmodells kennen und im Rahmen einer nachhaltigen Entwicklung steuern. Der Umgang mit Chancen wie auch Risiken in Bezug auf Nachhaltigkeit stellt eine große Herausforderung für Unternehmen auch in der Region Fulda dar.

Die Veranstaltung, die die aktuellen Entwicklungen der ESG-Regulierungen genauer unter die Lupe nahm und für die vielfältigen Nachhaltigkeitsthemen sensibilisierte, startete mit Fachvorträgen der hochkarätigen Expertinnen und Experten.

Fesselnder Impulsvortrag

Nach einer Einordnung des Themas durch die Organisatoren hat der Gastgeber des Tages Wolfgang Gutberlet (Geschäftsführer W-E-G) in einem fesselnden Impulsvortrag neue Ebenen der Nachhaltigkeit eröffnet und mitreißende Denkanstöße gegeben. Im Anschluss zeigte der Hauptgeschäftsführer der IHK Fulda Michael Konow in seiner Keynote den Gästen auf, was es bereits für tolle Nachhaltigkeits-Ansätze in der Region Fulda gibt, aber forderte zugleich eine verbesserte Koordination der vielschichten Nachhaltigkeitsthemen.

Besonders beeindruckte dann bei einer Besichtigung des Veranstaltungsortes mit Anja Lindner (Geschäftsführerin W-E-G) und ihrem Team das selbstversorgende LindenGut, das den Teilnehmenden nicht nur einen spannenden Einblick in ein komplett selbstständiges und nachhaltiges Geschäftsmodell bot, sondern auch Gelegenheit zum Austausch und zur Verköstigung eigener Bioprodukte gab.

Nach der Besichtigung stellte Thomas Gutberlet (Geschäftsführer Tegut) dar, wie Tegut Nachhaltigkeit im Lebensmittelhandel lebe, erfolgreich Maßnahmen zur Erhöhung der Nachhaltigkeit umsetze und vor allem die Herausforderungen von Nachhaltigkeitsthemen in den Lieferketten meistere.

Energie war danach das bestimmende Thema: Zunächst appellierte Gesellschafter-Geschäftsführer von Kittel Energie Udo Weber für mehr Technologieoffenheit und gab zudem aufschlussreiche Fakten zum aktuellen Energiemarkt und berichtete über Neuheiten und Entwicklungen im Bereich E-Fuels.

Der Geschäftsführer der RhönEnergie Fulda Martin Heun zeigte zudem auf, welcher Anstrengungen und Veränderungen es bedarf, damit der Transformationsprozess zur Klimaneutralität gelingen kann.

Abgerundet hat die Vortragsreihe der Leiter des Firmenkundengeschäfts der Sparkasse Fulda Torsten Kramm mit einem Beitrag zu den ESG-Anforderungen an den Mittelstand aus Bankensicht und der Umsetzung der neuen aufsichtsrechtlichen Bestimmungen in der aktuellen Bankenpraxis.

LindenGut-Dinner

Das große Finale stellte dann das LindenGut-Dinner dar, bei dem alle Gäste am Abend in den neuen Räumlichkeiten des LindenGuts den Tag bei saisonalen Bio-Köstlichkeiten und im persönlichen Austausch gemütlich ausklingen lassen konnten.

Die Organisatoren Alexander Heim und Michael Schaub von SOLIDA Steuerberatung + Wirtschaftsprüfung zeigten sich begeistert von der großen Anmeldezahl und dem starken Interesse von Unternehmen und Teilnehmenden. "Wir freuen uns, dass dieses wichtige Thema so gut angenommen wurde und wir zum aktiven Erfahrungsaustausch zwischen Unternehmen beitragen konnten. Daran setzen wir an und werden beim zweiten Fuldaer Nachhaltigkeitstag weitere Impulse setzen!"

Insgesamt war der Fuldaer Nachhaltigkeitstag am LindenGut Dipperz nicht nur informativ, sondern auch inspirierend. Die Teilnehmenden wurden auf eine Reise in die Welt der Nachhaltigkeit mitgenommen: Von regulatorischen Anforderungen über die Verantwortung von Unternehmern bis hin zu spannenden Einblicken aus verschiedenen Branchen sowie Perspektiven bot sich den Gästen ein vielschichtiges Programm. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön