Das Fürstliche Gartenfest Schloss Fasanerie - Fotos: Marzena Seidel

EICHENZELL Tulpen, Windmühlen und Urlaubsfeeling

Das Fürstliche Gartenfest auf Schloss Fasanerie öffnet seine Pforten

08.05.24 - Jedes Jahr sehnlichst erwartet: Das Fürstliche Gartenfest auf Schloss Fasanerie empfängt in diesem Jahr über das lange Pfingstwochenende seine Gäste und lädt dazu ein, in die Welt der Gartenträume einzutauchen. Mit einem besonderen Fokus auf das charmante Land der Tulpen, Windmühlen und Grachten präsentiert das Fürstliche Gartenfest in diesem Jahr das Sonderthema "Welkom Oranje".

Fotos (8): Carina Jirsch

Die Niederlande, die sich während der Veranstaltung als Gastland präsentieren, bieten eine Gartenkultur, die jahrhundertealte Tradition mit Vielfalt und Innovation vereint. Historische Gärten aus dem 17. Jahrhundert und endlos wirkende bunte Tulpenfelder begeistern ebenso wie die kreativen und nachhaltigen Gartenbaukonzepte, die hinter modernen und zeitgenössischen Anlagen stehen. Die Besucher erwartet eine faszinierende Reise durch die Gartenkunst dieses facettenreichen Landes.

150 Aussteller und Akteure 

Viele der rund 150 Aussteller und Akteure kommen aus dem Nachbarland angereist und sorgen für eine bunte Palette an floralen und nicht-floralen Schätzen sowie für authentisch niederländische Unterhaltung. So werden die Bläserband "De Wodkapel", die riesengroße historische Straßenorgel "het Zonnetje" mit einem Repertoire aus mehr als 500 Liedern und die hölzerne Orgelpuppe "PopkePing" mit seinem Orgelmann bei den Besucherinnen und Besuchern für beste Stimmung sorgen. Auch der Freundschaftsverein Fulda-Dokkum wird seine Arbeit auf dem Fürstlichen Gartenfest präsentieren – doch nicht nur das: Im Gepäck haben sie auch friesische Spezialitäten zum Verkosten und eine Menge Wissen über die schönsten Destinationen und besten Geheimtipps für den nächsten Urlaub in der Partnerstadt. Auch die Pflanzenvielfalt unseres Nachbarlandes wird hinreichend präsentiert: Neben einer großen Auswahl an bunt blühenden Tulpen können sich Interessierte an hochgewachsenen Agapanthus, besonderen Hostas oder betörenden Lilien erfreuen. Ein ganz besonderer Gast ist Jaap Sneeboer, der mit seinen hochwertigen und durchdachten Gartengeräten seit mehr als zehn Jahren zu den Hoflieferanten des niederländischen Königshauses zählt.

Vorprogramm mit bekanntem Pflanzenexperten

Foto: Ralph Leupolt

Auch das Vortragsprogramm, für welches die Veranstaltung seit Jahren nicht nur von Fachbesuchern geschätzt wird, hat einiges zu bieten: Der international bekannte Pflanzenexperte und Gartengestalter Peter Janke widmet sich am Samstagmittag in seinem Bildvortrag "Blattschmuck im Schatten" den vermeintlich schwierig zu konzipierenden Schattengärten. Dabei nutzt er die Wirkung von Pflanzenblättern und baut sie gezielt in seine Gestaltungen ein. Die erfolgreiche Landschaftsarchitektin und Autorin Ina Timm hingegen spricht am Samstagnachmittag über die naturnahe Gartengestaltung mithilfe von Blumenzwiebeln. Über die historischen Schlösser und ihre Garten- und Parkanlagen des Gastlandes Niederlande erzählt Christa Hasselhorst am Pfingstsonntag, während Sabrina Rothe ihren "fotografischen Gartenblick" teilt und wertvolle Tipps und Tricks auf Lager hat, wie gute Gartenfotografie gelingen kann.

Einzigartiges Erlebnis für Gartenliebhaber, Kunstbegeisterte und Genießer

Fotos (4): Hessische Hausstiftung

Ein Highlight ist sicherlich auch die multimediale künstlerische Rauminstallation GAIA NOSTRA des deutsch-niederländischen Künstlerduos Patricia Schellenberger und Rik Wagter. Aus Fotografien, Zeichnungen, Textilarbeiten und digitalen Collagen bildet das interaktive Kunstwerk den Prozess von berührender Schönheit und faszinierender Blüte über die verborgenen Prozesse bis zur Vergänglichkeit ab. Selbstverständlich darf auch das kulinarische Vergnügen nicht zu kurz kommen: Verschiedenste Spezialitäten laden zum gemütlichen Verkosten und Verweilen ein. Für wahre Genießer hat der Stand des unternehmenseigenen Weinguts Prinz von Hessen ein neues Produkt im Gepäck: Erstmals wird der frisch abgefüllte, vollständig Bio-zertifizierte Wein des neuen Jahrgangs ausgeschenkt. Das Fürstliche Gartenfest auf Schloss Fasanerie bietet ein einzigartiges Erlebnis für Gartenliebhaber, Kunstbegeisterte und Genießer gleichermaßen. Die malerische Kulisse des Schlosses und seiner weitläufigen Gärten bildet den perfekten Rahmen für ein vielfältiges Programm, das Besucher jeden Alters begeistert – auch die kleinen Gäste: Zwischen einer großen Spielwiese im Obstgarten und spannenden Gespensterführungen im Schlossmuseum kommt sicher keine Langeweile auf.

Infos zum Fürstlichen Gartenfest

Das Fürstliche Gartenfest auf Schloss Fasanerie findet vom 17. bis 20. Mai 2024, jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr, statt. Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Website des Fürstlichen Gartenfests unter www.gartenfest.de/fasanerie/. Tickets sind im Online-Shop bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn zum Vorverkaufspreis von 16,00 Euro (14,00 Euro ermäßigt) erhältlich, danach zum regulären Eintrittspreis von 18,00 Euro (16,00 Euro ermäßigt). Stationäre Vorverkaufsstellen finden Sie im Museum Schloss Fasanerie, beim Tourismus- und Kongressmanagement Fulda (Bonifatiusplatz 1) sowie in den Geschäftsstellen der Fuldaer Zeitung (Frankfurter Straße 8 in Fulda, Steinweg 26 in Fulda und Fuldaer Berg in Hünfeld). An allen Veranstaltungstagen wird es eine Tageskasse geben. (pm) +++

Fürstliches Gartenfest 2024 - weitere Artikel























↓↓ alle 22 Artikel anzeigen ↓↓


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön