Bürgermeisterin Simke Ried (Mitte) begrüßt mit Prof. Dr. Stefan Lennardt (links) und Tim Pieper von MODULDREI die Anwesenden - © Bick/Stadt Homberg/(Ohm)

HOMBERG (OHM) "Innenstadt soll Treffpunkt sein"

Umfrage zeigt: Homberger wünschen sich eine Außengastronomie

21.06.24 - Als weiteren Baustein des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) für die Innenstadt Homberg (Ohm) hatte die vom Magistrat beauftragte Firma MODULDREI Standortstrategie GmbH aus Dortmund eine Online-Umfrage entwickelt, bei der Bürgerinnen und Bürger im Frühjahr nach ihrer Bewertung des aktuellen Zustands der Innenstadt und ihre Wünsche für eine zukünftige Innenstadt gefragt wurden.

Die hohe Teilnehmerzahl von 647 Personen bei der Umfrage hat gezeigt, dass das Thema Innenstadt viele Bürgerinnen und Bürger beschäftigt. Die Auswertung der Umfrage durch MODULDREI ergab, dass die Innenstadt von Homberg (Ohm) für die meisten Befragten bisher insgesamt noch nicht attraktiv genug wirkt. Vor allem fehlen den Bürgerinnen und Bürgern Gastronomieangebote und Einzelhandelsgeschäfte. Besonders kleine und regionale Geschäfte wurden gewünscht.

Innenstadt soll Treffpunkt sein

Bei dem Thema Gastronomie war den Befragten vor allem eine Außengastronomie wichtig, sei es bei einem Café oder einem Restaurant. Hombergs Innenstadt der Zukunft sollte nicht nur Konsumort, sondern auch Treffpunkt sein, in Biergärten, Cafés oder bei Veranstaltungen. Die Umfrage ergab auch, dass die Idee, Leerstände mit Coworking zu beleben, als Thema zu Homberg passen könnte.

Nach der Umfrage geht es jetzt mit zwei Strategieworkshops zur Innenstadt noch einen Schritt weiter. Mit einer begrenzten Anzahl repräsentativer Teilnehmer, die sich in der Umfrage gemeldet hatten, wurde am letzten Donnerstag der erste Workshop durchgeführt. Dabei wurden die Themen Einzelhandel, Leerstand, Tourismus und Aufenthaltsqualität bearbeitet.

In drei Runden haben sich verschiedene Gruppen mit den Themen beschäftigt. Zuerst wurde zusammengetragen, was der aktuelle Zustand zum jeweiligen Thema ist, dann die Vorstellungen für die Zukunft formuliert und zum Schluss erarbeitet, wer etwas zur Verwirklichung der Wünsche beitragen kann.

Diese Woche findet jetzt der zweite Strategieworkshop mit einer "Projektwerkstatt Innenstadt" statt. In Kleingruppen sollen aus den bisherigen Ergebnissen priorisierte Projekte entwickelt werden. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön