Innenminister Roman Poseck (CDU), Bürgermeisterin Anke Hofmann (parteilos), die Gleichstellungsbeauftragte Silvana Wohlgemuth und Personalchef Dirk Boländer. - Foto: Stadt Bad Hersfeld

WIESBADEN "Familienfreundlicher Arbeitgeber"

Stadt erhält Gütesiegel für zwei Jahre - Lob von Innenminister Poseck (CDU)

04.07.24 - Innenminister Roman Poseck hat jetzt im Schloss Biebrich Wiesbaden die Gütesiegel "Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen" und "Familienfreundliche Hochschule Land Hessen" verliehen. Es haben sich 43 Landesdienststellen, Hochschulen und Verwaltungen aus Land und Kommunen um das Gütesiegel beworben und den Zertifizierungsprozess im vergangenen Jahr erfolgreich durchlaufen.

Auch die Stadtverwaltung Bad Hersfeld hatte sich um das Gütesiegel beworben und ist jetzt unter den Glücklichen. Bürgermeisterin Anke Hofmann (parteilos), Personalchef Dirk Boländer und die Gleichstellungsbeauftragte Silvana Wohlgemuth nahmen das Zertifikat jetzt vom Hessischen Innenminister in Empfang. "Herzlichen Glückwunsch an die 43 Landesdienststellen, Hochschulen und Verwaltungen, die ab sofort das Gütesiegel "Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen" tragen dürfen", so Innenminister Roman Poseck (CDU).

Um ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen, gibt es verschiedene Handlungsfelder, die die Stadtverwaltung Bad Hersfeld voranbringen möchte. Solche Vereinbarkeitsthemen sind u.a.:
Informationen sollen für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichtbar und zentral abrufbar sein. Auch Informationen und Vorschläge, wie jede und jeder Einzelne seine private und berufliche Balance verbessern kann, sollen bis hin zu Gesundheitsangeboten aufbereitet werden. Eines der wichtigsten Themen neben der internen Kommunikation ist auch das Thema der Führung und Kultur. Schließlich wird die Gesamtkultur einer Verwaltung unter anderem maßgeblich von der Verwaltungsleitung und den jeweiligen Führungskräften geprägt.

Gütesiegel für zwei Jahre

Auch allgemeine Dienstvereinbarungen zum mobilen Arbeiten und Mindestarbeitszeit werden überprüft: Wie kann man die Arbeitsgestaltung flexibler gestalten, ohne den Dienstleistungsgedanken aus dem Blick zu verlieren? Bestimmte Aufgaben in der Stadtverwaltung verlangen einfach andere Arbeitszeiten und –orte als die anderer Mitarbeitender. Trotz der Unterschiede soll für alle das Verhältnis von Dienst und Familie gut planbar bleiben. Die Stadtverwaltung Bad Hersfeld hat das Gütesiegel für einen Zeitraum von zwei Jahren bis 2026 erhalten. Danach wird die Vereinbarung erneut überprüft.

Bürgermeisterin Anke Hofmann war bei der Entstehung der Zertifizierung eng eingebunden. "Ich freue mich, dass mit dem Gütesiegel des Landes unsere bisherigen Initiativen als familienfreundlicher Arbeitgeber gewürdigt wurden. Zum Zweiten haben wir jetzt einen klaren Weg, wie wir uns für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter verbessern können!" (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön