Polizeireport Fulda. - Symbolbild: O|N

KREIS FULDA POLIZEIREPORT

Autokennzeichen gestohlen - Farbschmierereien - Falsche Bankmitarbeiter

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Landkreises Fulda. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

04.07.24 - Verkehrsunfallflucht

HÜNFELD. Am Donnerstag (04.07.), in der Zeit von 7 Uhr bis 12:30 Uhr, kam es im Industriegebiet zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein 43-jähriger Hünfelder stellte seinen blauen BMW am rechten Fahrbahnrand der Johann-Pülsch-Straße ab. Nach der Rückkehr zu seinem Fahrzeug, stellte der Fahrzeugführer frische Unfallschäden fest. Der Unfallverursacher hatte sich vom Unfallort entfernt, ohne den Pflichten eines Unfallbeteiligten nachzukommen. Die aufnehmenden Beamten schätzen den entstandenen Sachschaden auf circa 1.500 Euro. Wer sachdienliche Hinweise zu dem Verursacher machen kann, wendet sich bitte an die Polizeistation Hünfeld unter 06652/96580.

Autokennzeichen gestohlen

FULDA. Auf dem Parkplatz Ochsenwiese in der Magdeburger Straße stahlen Unbekannte zwischen dem 26. Juni und dem 02. Juli das vordere amtliche Kennzeichen FD-WU 77 von einem roten Opel Zafira. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Farbschmierereien

FULDA. An einer Mauer in der Straße "Am Engelbach" wurden am Mittwochmorgen (03.07.) Farbschmierereien in Form fremdenfeindlicher Äußerungen festgestellt. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Polizei warnt vor falschen Bankmitarbeitern

FULDA. Eine Frau aus Fulda wurde am Mittwoch (03.07.) Opfer dreister Betrüger. Der Geschädigte erhielt eine SMS, die den Anschein erweckte, von ihrer Hausbank zu sein. Die SMS enthielt einen Hinweis auf einen angeblichen verdächtigen Kontozugriff. Sie wurde um Rückruf gebeten, sofern sie die Buchung nicht selbst veranlasst habe. Als sie die Nummer anrief, meldete sich ein vermeintlicher Bankmitarbeiter und forderte die Frau mit einer geschickten Gesprächsführung auf, einen Vorgang in der entsprechenden Secure-App zu bestätigen, um ihr Konto zu schützen. Erst im Nachgang bemerkte die Geschädigte, dass sie Opfer von Betrügern geworden ist und 4.000 Euro von ihrem Konto abgebucht wurden. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön