Das Gruppenbild (mit Bonifatiusdenkmal) zeigt (von links) die regionalen Gastronomen und Vermarkter Jonas Sporer, Christoph Jestädt und Forian Lorösch sowie Tourismus-Chef Dominik Höhl (es fehlt: Patrick Bohl). - Foto: Stadt Fulda

FULDA Treffpunkt für Kulinarik und Spezialitäten

Neuauflage für Neiselmarkt - "Stadbrouwerij Bonifatius" aus Dokkum zu Gast

05.07.24 - Fulda hat neben den kulturellen Highlights der Sommersaison auch eine große kulinarische Vielfalt aus der Region zu bieten. Zu erleben ist diese vom 11. Juli bis 31. August bei dem kleinen, feinen und regionalen "Neiselmarkt" vor der Tourist-Information Fulda. Im Herzen des Barockviertels und während den großen Sommer Open Airs auf dem Domplatz bietet der Markt ausgewählte Spezialitäten zum Probieren und Genießen an.

Foto: Stadt Fulda/Stadbrouwerij Bonifatius Dokkum

Foto: Stadt Fulda

Der Neiselmarkt bietet eine einzigartige Gelegenheit, die Vielfalt und Qualität regionaler Produkte kennenzulernen und zu unterstützen. "Das Erfolgskonzept aus dem vergangenen Jahr soll regionalen Herstellen und Vermarktern eine Plattform bieten. Zudem möchten wir während der Sommermonate die Aufenthaltsqualität und Verweildauer in der Innenstadt weiter steigern. Gerade während den Domplatzkonzerten und den Open-Air-Musicals halten sich viele Menschen in der Stadt auf. Der Neiselmarkt ist für sie der perfekte Treffpunkt", erklärt Dominik Höhl, Leiter Tourismus- und Marketingmanagement der Stadt Fulda. Christoph Jestädt, Patrick Bohl, Florian Lorösch und Jonas Sporer werden den Markt federführend betreiben und bieten kleine kulinarische Köstlichkeiten sowie ausgewählte Weine und Getränke aus der Region oder mit regionalem Bezug an. "Die Menschen sollen die Region und Gastlichkeit schmecken können und letztlich wollen wir uns als Erzeuger und die Region präsentieren. Genus und Kulinarik schaffen dabei Identität und Verbundenheit", ergänzt Jestädt.

Zum Start des Markts bekommen die regionalen Gastronomen und Vermarkter Unterstützung aus Fuldas Partnerstadt Dokkum. Vom 12. bis 13. Juli wird die "Stadbrouwerij Bonifatius" mit ausgewählten Biersorten aus Friesland zu Gast in Fulda sein. Die Städtefreundschaft mit der niederländischen Stadt Dokkum geht auf den Missionar und Märtyrer Bonifatius zurück. "Gerade der Neiselmarkt bietet eine wundere Gelegenheit, Friesland, seine Menschen, Verbundenheit und Besonderheiten kennenzulernen", so Höhl.

Der Neiselmarkt vor der Tourist-Information am Bonifatiusplatz hat vom 11. Juli bis 31. August mittwochs bis samstags von 15 Uhr bis 23 Uhr geöffnet. Zum Domplatzkonzert mit Peter Fox, am 16. Juli, hat der Neiselmarkt zusätzlich auch am Dienstag geöffnet. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön