Beim Fuldaer Stadtfest wurden die ersten Party-Kids an Mädchen und junge Frauen verteilt. Das Foto zeigt Mitglieder der AG Mädchen bei der Verteilaktion auf dem Universitätsplatz (von links): Jana Rotfuß (Frauenbüro Stadt Fulda), Michelle Maier (Jugendförderung Domschule), Heike Münker (Jugendbildungswerk) und Madeleine Heurich (Kinder- und Juigendtreff Zitrone) - Fotos: Stadt Fulda

FULDA Sicherheit im Nachtleben

Initiative "Feiern in Fulda – aber sicher!" gestartet

05.07.24 - Die AG Mädchen Fulda hat eine innovative Kampagne zur Förderung der Sicherheit im Nachtleben gestartet. Unter dem Motto "Feiern in Fulda - aber sicher!" setzt die Initiative ein deutliches Zeichen für unbeschwertes und verantwortungsvolles Feiern, insbesondere für junge Frauen und Mädchen. Kernstück der Aktion ist ein kostenloses "Party-Kit", das an Mädchen und junge Frauen verteilt wird. Es enthält nützliche Hilfsmittel wie eine Infokarte mit wichtigen Adressen, einen Taschenalarmanhänger, Hygieneartikel, Kondome, Pflaster, Getränkeuntersetzer und Traubenzucker.

Das Ziel ist es, über relevante Themen des Nachtlebens zu informieren, für mögliche Risiken zu sensibilisieren und verantwortungsvolles Handeln zu fördern. Die Verteilung der Party-Kits erfolgte bereits auf dem Fuldaer Stadtfest (28.-29. Juni) und wird als nächstes auf dem Jugendfestival der Jugendkulturfabrik (6. Juli) verteilt. Die Initiative wird von lokalen Akteuren unterstützt, darunter sind das Polizeipräsidium Osthessen, Pro Familia Fulda, der Sozialdienst katholischer Frauen in Fulda (SkF), die Stadt Fulda und die Aidshilfe Fulda. Mit dieser Aktion will die AG Mädchen Fulda ein wichtiges Zeichen für Sicherheit und Prävention im Nachtleben setze und eine positive Kultur des verantwortungsvollen Feierns fördern.

Weitere Informationen über den Instagram-Account @maedchen_fulda oder unter www.fulda.de/unsere-stadt/frauen/themen.

Hintergrund

Die AG Mädchen Fulda Die AG Mädchen ist ein Zusammenschluss von Fachfrauen aus verschiedenen Institutionen (freie und kommunale Träger), die Veranstaltungen und Aktionen für Mädchen organisieren. Seit 1995 offiziell anerkannt, setzt sie sich für die Belange von Mädchen und jungen Frauen ein, koordiniert bestehende Angebote und fördert individuelle Stärken durch gezielte Maßnahmen. Die AG schafft Freiräume für Mädchen, in denen sie ungestört ihren Interessen nachgehen können und planen innovative Ansätze träger- und projektübergreifend. Ihr gehören u.a. Vertreterinnen von folgenden Institutionen an: Jugendtreff Fulda Galerie, Sozialdienst katholischer Frauen, E20 Kinder- und Jugendzentrum Aschenberg, Kinder- und Jugendtreff Zitrone, Jugendförderung Domschule, Jugendbildungswerk, Jugendförderung Heinrich-von-Bibra Schule, Jugendförderung Bardoschule, Frauenbüro Stadt Fulda, Jugendkulturfabrik, Jugendförderung Brüder-Grimm-Schule, Solwodi und Pro Familia Fulda. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön