Peter Leinweber von Tri-Force Fulda: Erfolgreich unterwegs in Rheinberg - Foto: privat

WALDECK/FULDA Tri-Force Fulda

Peter Leinweber beim SwimRun Rheinsberg über 21,1 km erfolgreich

07.07.24 - Am vergangenen Sonntag fand der SwimRun Rheinsberg statt. Peter Leinweber, Tri-Force Fulda, startete Solo über die volle SwimRun Distanz von 21,1 Kilometern als Testwettkampf aus dem Training heraus. Es waren optimale und warme Bedingungen. Das Wetter war zur Startzeit noch stabil. Mit achtzehn Wechseln zwischen Land und Wasser galt es, insgesamt über 17,6 Kilometer zu laufen und 3,5 Kilometer durch drei verschiedene Seen zu schwimmen. Leinweber startete trotz warmer Bedingungen im Neporenanzug mit Paddles und einem großen Pullboy, um wichtige Erfahrungen in der "SwimRun-Vollausstattung" zu sammeln.

Start und Ziel des SwimRun war die Uferpromenade am Yachthafen in Rheinsberg. Die nur zweihundert Meter an der Uferpromenade entlang zum ersten Schwimmeinstiegwurden in hohem Tempo gesprintet. Fünfundvierzig Teams und hundertzwanzig Solostarter wurden in vier Startgruppen auf die Strecke geschickt, um Behinderungen insbesondere beim ersten Wechsel zu vermeiden. Hier ging es über eine Treppe auf die erste Seequerung durch den Grienericksee.

Leinweber startete in der vierten und letzten Startgruppe. Er brachte sich mit guter Orientierung im Wasser in eine gute Position bereits nach dem ersten Schwimmabschnitt. Nach der Seequerung folgte der längste Laufabschnitt über vier Kilometer und führte zunächst direkt am Obelisken Rheinsberg vorbei. Danach ging es in die Wälder welche auf dem Rest der Strecke immer bis direkt an die Seeufer reichten.

Schmale Trails, schnelle und flüssige Wechsel

Auf den schmalen Trails ging es über flache Ein- und Ausstiege durch die weiteren zwei Seen und durch die Wälder. Mit schnellen flüssigen Wechseln konnte Leinweber sich insbesondere auf den Schwimmabschnitten weit nach vorne arbeiten. Er hatte Glück, denn mit seinem hohen Anfangstempo schaffte er es, noch auf der Strecke zu bleiben und konnte noch auf die 2. Runde gehen, um die volle Distanz zu absolvieren. Kurz hinter ihm wurden drei Viertel der gestarteten Teilnehmer bereits nach der ersten Runde mit einer Seequerung direkt ins Ziel geschickt. Dieser Streckenverkürzung war notwendig geworden. Das Wetter, eine aufziehende Gewitterfront, veranlasste den Veranstalter zu dieser Vorsichtsmaßnahme.

So blieben nur noch ein Viertel aller Starter auch für eine 2. Runde auf der Strecke. Leinweber lieferte sich gleich mit mehreren schnellen Läufern in der gesamten 2. Runde ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Auf den Trails konnte er das Lauftempo nicht mitgehen - doch in jedem Schwimmsegment fand er wieder den Anschluss finden und es gelang ihm, auch alle wieder zu überholen. Alle hatten Spaß dabei - denn dieses Szenario wiederholte sich gleich mehrfach in der 2. Runde. Somit blieb es ein spannendes Rennen bei hohem Tempo.

Letzter Ausstieg über kurze Stahltreppe zurück zur Uferpromenade

Der letzte Ausstieg führte dann über die kurze Stahltreppe zurück zur Uferpromenade und die letzten zweihundert Meter bis zum Ziel wurden dann abschließend nochmals gesprintet.

Das Ziel direkt am See neben dem Schloss Rheinsberg mit dem Blick über den See zum Obelisken boten eine malerische Kulisse. Leinweber freute sich über ein Rennen über die volle Distanz; sein Fazit; ein sehr schöner SwimRun unter diesmal sehr besonderen Wetterbedingungen. Das Gewitter, ein Wolkenbruch mit Starkregen kamen erst später.

Peter Leinweber von Tri-Force Fulda belegte beim SwimRun Rheinsberg über 21,1 Kilometer mit einer Gesamtzeit von 2:47:07 Stunden den 22. Platz Gesamt

SwimRun Rheinsberg: 21,1 Kilometer mit 18 Wechseln; 3.500 m Schwimmen und 17.600 m Laufen (pm) +++

 


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön