Archiv

Rund 50 Mitglieder des Internetforums „mobile Freiheit“ sind mit ihren Reisemobilen angereist, um das Lichterfest in Bad Salzschlirf zu genießen - Fotos: Renate Reus

Edgar Reus (links) und Forum-Administrator Joachim Runschke (rechts)haben das Treffen in Bad Salzschlirf organisiert

30.08.10 - Bad Salzschlirf

Lichterfest - für Reisemobilisten ein Grund mehr, sich hier zu treffen...

Wenn sie Urlaub machen, nehmen sie ihr Haus quasi mit. „Ich schlafe in meinem eigenen Bett, gehe auf meine eigene Toilette“, schwärmt Joachim Runschke aus Castrop-Rauxel. Er gehört zu den rund 50 Reisemobilisten, die sich am Wochenende als Urlaubsziel Bad Salzschlirf ausgesucht haben. Sie kommen aus ganz Deutschland, die Kennzeichen der riesigen Wagen stammen aus Hamburg, Berlin, Leipzig, Bonn, Köln…

Seit 2006 betreibt Runschke als Administrator das Internetforum „ mobile Freiheit“, in dem die modernen Nomaden ihre Erfahrungen austauschen. Wo sind die schönsten Stellplätze, wo ist was los, was gibt es Neues rund um die Technik der Häuser auf Rädern? Und weil so viele Reisemobil-Fahrer die gleichen Fragen haben, hat sich das Forum rasch entwickelt. Bereits über 1500 Mitglieder sind registriert, die meisten von ihnen als eigene Reisemobil-Besitzer.

Zum dritten Mal seit Bestehen des Forums haben sie sich zum Treffen in Bad Salzschlirf verabredet, eigens zum Lichterfest. Auch in dem Kurort gibt es einen Reisemobil-Fan: Edgar Reus fährt schon seit Jahren nur mit seinem eigenen Wohnmobil in Urlaub oder ins freie Wochenende. Und obwohl er eigentlich in Bad Salzschlirf ein Haus hat, lässt er es sich nicht nehmen, mit seinem Reisemobil ebenfalls zum extra ausgewiesenen Sonderstellplatz am alten Sportplatz vorzufahren und mit den vielen Bekannten fast ein Familientreffen zu feiern. Die Reisemobil-Aktiven haben neben ihren mobilen Häusern sogar ein kleines Gemeinschaftszelt aufgebaut, wo man sich trifft, um gemeinsame Aktivitäten zu planen. So gibt es in Bad Salzschlirf neben dem Hauptprogramm „Lichterfest“ noch eine Wanderung mit dem Rhönklub-Wanderwart Klaus Diel und eine Trekker-Fahrt mit Lothar Reus, ebenfalls Wohnmobil-Besitzer aus Bad Salzschlirf. Und abends, wenn man nach der großen Lichterschau, Tanz und Fest im Ortskern zum Platz zurückkommt, lädt dort ein gemütliches Lagerfeuer zum ruhigen Ausklang ein.

Die Mitglieder des Forums danken Bürgermeister Armin Faber, der ihnen den Sonderplatz für ihr Treffen zur Verfügung stellte. Denn Bad Salzschlirf hat auch einen offiziellen Wohnmobil-Stellplatz am Ortsausgang in Richtung Landenhausen, der am Wochenende allerdings mit weiteren Reisemobilen und vielen parkenden Autos gefüllt ist, deren Besitzer ebenfalls das Lichterfest genießen wollen. Joachim Runschke hofft, dass sich noch viele weitere Reisemobil-Besitzer in seinem Internet-Forum informieren. Die Mitgliedschaft ist kostenlos, die Tipps und Reiseberichte und die Plauderei in „virtuellen Clubhaus“ (www.mobile-freiheit.net) sind informativ und unterhaltsam (rr). +++


Von einem kleinen Regenguss lassen sich die Reisemobilisten nicht abschrecken, sie sind bestens gerüstet

Reisemobile im Tal, die Häuser am Hang: Ein Blick ins Schlitzertal bei Bad Salzschlirf


auch am offiziellen Wohnmobil-Stellplatz der Gemeinde herrscht reges Treiben zum Lichterfest

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön