28.10.10 - Gelnhausen

Pipa gratuliert den Archivarinnen für Frauenleben zum Doppel-Geburtstag

Die Vorsitzende des Archivs Frauenleben, Rotraud Schäfer, konnte vor einigen Tagen ihren 70. Geburtstag begehen, gemeinsam mit Ilse Werder, Ehrenvorsitzende und Gründerin des Archivs feierte sie ihren Ehrentag. Es war eine doppelte Geburtstagsfeier, denn Ilse Werder wurde am 21. Oktober 85 Jahre alt. Zu den Gratulanten gehörte auch Landrat Erich Pipa. Er dankte den beiden Frauen für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement: „Ohne Ilse Werder und Rotraud Schäfer hätte es das Archiv Frauenleben nie gegeben“.

Ilse Werder wurde 1925 in Kassel geboren und begann 1947 mit ihrer journalistischen Tätigkeit bei den „Hessischen Nachrichten“. 20 Jahre später arbeitete sie als Korrespondentin der Frankfurter Rundschau in Hanau. Sie ist vielfache Buchautorin und engagiert sich beruflich und privat in der Frauen-, Friedens- und Kulturpolitik und gilt als zentrale Wegbereiterin für das erste Frauenhaus in Hanau. Ilse Werder ist aktiv in der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen. Im Februar 1990 gründet sie mit einigen Mitstreiterinnen das Archiv Frauenleben im Main-Kinzig-Kreis. Deren Ehrenvorsitzende sie bis heute ist. Den Grundstock bildet ihre umfangreiche Sammlung von Zeitungsartikeln zu Frauenthemen. Vor mehr als zehn Jahren rief sie ein weiteres sehr erfolgreiches Projekt ins Leben: das „Frauen-Erzählcafé“. 1995 erhielt sie den Kulturpreis des Main-Kinzig-Kreises und im Jahre 2000 die Medaille für Heimatpflege und Geschichtsforschung des Main-Kinzig-Kreises und die Bürgerplakette der Stadt Hanau, 2003 das Bundesverdienstkreuz sowie 2010 den Ehrenbrief des Main-Kinzig-Kreises.

Rotraud Schäfer wurde 1940 in Aussig an der Elbe geboren und zog sechs Jahre später mit der Familie nach Seligenstadt. Nach dem Besuch des Einhard-Gymnasiums mit dem Abschluss der Mittleren Reife arbeitete sie bei der Post in Frankfurt. 1978 legte sie extern ihr Abitur an und dem studierte an der Fernuniversität Hagen Erziehungswissenschaft, Sozialwissenschaft und Psychologie. Seit 1997 arbeitet sie aktiv im Vorstand des Archivs Frauenleben im Main-Kinzig-Kreis und ist Mitautorin der Bücher „Frauen in den Gewerkschaften“, „Hexenwahn und Teufelswerk“ und „Blauer Dunst und flinke Finger“. Rotraud Schäfer ist sehr engagiert in der Kommunalpolitik der Stadt Gelnhausen und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes.

„Wer die beiden Frauen kennt, wundert sich nicht, dass sie auch im Ruhestand nicht ruhen“, sagte Landrat Erich Pipa. Er unterstrich die Notwendigkeit der Aufarbeitung von Frauengeschichte in der Region. Seit Gründung des Archivs unterstützt er die Arbeit der Frauen und verfolgt die Entwicklung mit großem Interesse. +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön