Archiv

10.06.11 - Polizeireport FD

Groß angelegte Warendiebstähle aufgeklärt - Unfall nach Überholmanöver

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich von Stadt und Kreis Fulda. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

-----------------------------------------------------

Polizei klärt groß angelegte Warendiebstähle auf

FLIEDEN. Nach monatelangen Ermittlungen in einer Fliedener Logistikfirma haben Polizeibeamte aus Neuhof und Fulda jetzt ein Brüderpaar festgenommen, das in den vergangenen zwölf Monaten groß angelegte Warendiebstähle begangen und seine Beute danach hauptsächlich via Internet verkauft hat. Seit etwa einem Jahr hatte das Unternehmen auffällig große Warenverluste registrieren müssen und bei der Polizei angezeigt. Interne und polizeiliche Ermittlungen führten auf die Spur eines 30-jährigen Mitarbeiters der Firma und aufgrund der vorliegenden Verdachtsmomente beantragte die Polizei Durchsuchungsbefehle über die Staatsanwaltschaft Fulda bei dem zuständigen Amtsgericht Fulda. Doch noch bevor es zu einer Entscheidung der Anträge kam, ging der 30-Jährige den Ermittlern ins Netz. Anfang Juni wurde er auf frischer Tat ertappt, als er wieder einmal Waren aus dem Sortiment stahl und in seinem Auto versteckte. Bei der von der Staatsanwaltschaft angeordneten sofortigen Durchsuchung von Auto und Wohnung, entdeckten die Beamten ein umfangreiches Warenlager mit Diebesgut. Dabei zeigte sich im Angebot des Diebes ein durchaus gut sortiertes Sortiment mit über 1100 Einzelteilen. Diverse Drogerieartikel, rezeptfreie Arzneimittel und Medikamente sowie eine große Auswahl verschiedener Elektronikartikel im Gesamtwert von mindestens 15.000 Euro stellten die Polizisten sicher.

Nun geriet auch der 24-jährige Bruder des Diebes in den Fokus der Ermittler. Bei der Überprüfung seines Computers und weiterer Hinweise stellte sich heraus, dass er einen Großteil der gestohlenen Waren im Internet angeboten und verkauft hatte. Von dem damit erlangten "Zusatzeinkommen", hatte sich zumindest der 30-Jährige einen deutlich aufwändigeren und luxuriöseren Lebensstil gegönnt. Die Ermittlungen der Polizei dauern weiterhin an, denn noch ist der Verbleib aller gestohlener und bereits verkaufter Waren nicht bekannt. Dabei werden unter anderem die sichergestellten Computer, Handys und weitere Speichermedien der beiden Täter überprüft und ausgewertet Die Schadenssumme dürfte sich dabei noch um ein Beträchtliches erhöhen. Die beiden Männer, die sich in ihren Vernehmungen geständig zeigten, wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.

Zusammenstöße

FULDA. Ein 18-jähriger Krad-Fahrer aus Fulda wurde bei einem Unfall am 09.06.2011 leicht verletzt. Er fuhr gegen 14.25 Uhr in Fulda auf der Chattenstraße / Florenbergstraße in Richtung Pilgerzell. In Höhe der Florenbergstraße 1 kam es zu einem Zusammenstoß mit einem 33-jährigen Audi-Fahrer, welcher von dem dortigen Grundstück in den fließenden Verkehr in Richtung Chattenstraße einfahren wollte. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

KÜNZELL. Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro entstand bei einem Unfall am 09.06.2011. Ein 81-jähriger Opel-Fahrer aus Künzell fuhr gegen 16.10 Uhr in Künzell auf der Friedrich-Fröbel-Straße aus Richtung Dirloser Straße kommend in Richtung Georg-Stieler-Straße. Im Kreuzungsbereich Halhlweg / Friedrich-Fröbel-Straße kam es zu einem Zusammenstoß mit einer 43-jährigen BMW-Fahrerin, welche die Straße Hahlweg aus Richtung Keuloser Straße kommend in Richtung Turmstraße befuhr.

Überholmanöver führt zu Unfall - Zeugen gesucht

FULDA. Eine 20-jährige Fiat-Fahrerin aus Hofbieber fuhr am 10.06.2011 gegen 06.45 Uhr in Fulda auf der B 254 aus Richtung Maberzell kommend in Fahrtrichtung Fuldaer Weg. In Höhe der Shell-Tankstelle kam ihr ein unbekannter Fahrzeugführer, welcher einen roten Pkw überholte, auf ihrer Fahrspur entgegen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich die 20-jährige Fiat-Fahrerin nach rechts aus und fuhr hierbei gegen die rechts angebrachten Leitplanken. Der Unfallverursacher, welcher vermutlich mit einem BMW unterwegs war, entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro zu kümmern. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Fulda, Tel.: 0661/105-2300 oder -2301 in Verbindung zu setzen. +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön