Archiv

17.01.12 - FULDA

Leichenfund bei Haimbach: Rechtsmedizin untersucht männliches Skelett

Bei der Leiche, welche am Sonntagnachmittag bei Haimbach gefunden wurde (osthessen-news berichtete), handelt es sich offensichtlich um einen jüngeren Mann. Die skelettierte Leichenteile werden seit dem heutigen Mittag in der Rechtsmedizin in Gießen untersucht. Ein Spaziergänger hatte die Leichtenteile des Mannes in unwegsamen Gelände abseits eines Feldes zwischen dem Fuldaer Stadtteil und der Westumfahrung entdeckt und die Polizei alarmiert.

Am Montag durchkämten Einsatzkräfte von Polizei und Kriminalpolizei das Gelände und fanden nach osthessen-news-Informationen unter anderem auch eine Hose und Schuhe. Ob die Kleidung allerdings in Zusammenhang mit dem Leichenfund steht, ist bislang unklar. Auch die Herkunft des Mannes und die Umstände, die zu seinem Tod führten, sind bislang nicht bekannt. Bekannt ist bislang, dass es sich um einen Schädel, Wirbelsäule und mehrere Knochen einer Person handelt, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Dienstagmorgen gegenüber osthessen-news. Die Obduktion der Leiche könnte nach Angaben einer Gerichtssprecherin noch mehrere Tage andauern.

Sobald nähere Informationen vorliegen aktualisiert osthessen-news diese Meldung. +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön