Archiv


- Fotos: Nicolas Holenstein

12.06.12 - FULDA

Kinder werken und tüfteln in ErfinderWerkstatt - Caritas-Spende für Kinder-Akademie

Wer erinnert sich nicht an den Werkunterricht in der Grundschule? Zum ersten Mal durfte man selber hämmern, basteln und tüfteln, ohne dass der Papa mit skeptischem, tadelndem Blick daneben steht. Manch einem hat der Werkunterricht nicht so gefallen, manch anderer hat mit großer Freude sein handwerkliches Talent entdeckt. Das Schulfach Werken oder auch Textiles Gestalten gibt es seit einigen Jahren jedoch nicht mehr. Um Kindern trotzdem die Möglichkeit zu geben, sich beim Basteln und Werken auszuprobieren, hat die Kinderakademie Fulda die ErfinderWerkstätten ins Leben gerufen. Für eine Woche durften jeweils eine dritte Klasse der Cuno-Raabe-Schule sowie der Adolf-von-Dalberg-Schule im Werkraum der Akademie nach Herzenslust tüfteln. Unterstützt wurde das Projekt von der Caritas-Stiftung, die am Dienstag einen Spendenscheck in Höhe von 5.400 Euro an die Kinderakademie überreichte.  

„Unser Ziel ist es, dass ganz viele Kinder die Chance erhalten, sich selbst einmal auszuprobieren und ihre Möglichkeiten zu entdecken.“, so Dr. Gabriele König, Akademie-Geschäftsführerin am Dienstag. „Die Kinderakademie hat schon Mitte der 90er Jahre damit angefangen, Grundschülern im Rahmen des Erfinderclubs wöchentlich die Möglichkeit zu bieten, sich praktisch auszuprobieren.“ Mit den ErfinderWerkstätten sollen laut der Geschäftsführerin auch Kinder erreicht werden, die oft auch aus Kostengründen nicht beim Erfinder-Club mitmachen können. Da die Kinderakademie keine staatlichen Mittel erhält, brauchen sie Paten wie die Caritas, die mit ihren Spendengeldern die Werkstatt unterstützt. „Wir hatten bereits vor einem Jahr die Idee, an der Erfinderwerkstatt teilzunehmen“, erklärte Malte Crome, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Stiftung. „Uns ist es wichtig, dass wirklich alle Kinder diese fantastische Möglichkeit haben, sich spielerisch auf dem Feld der Naturwissenschaften und der Technik zu bewegen und ganz nebenbei wichtige Dinge zu lernen.“  

Wenn die Kinder einmal an diese Zeit in der Akademie zurückdenken, würden sie nicht nur an den Spaß, sondern auch an das erinnert werden, was sie damals gelernt haben, so Crome. „Und sie werden sehen, dass sie schon damals Probleme lösen mussten und es auch getan haben: Wie steht die Wand meines Hauses gerade? Wie kriege ich das Licht zum Leuchten? Wieviel Kleber muss ich eigentlich verwenden?“ Und tatsächlich – die 17 Kinder der Dalberg-Schule, die am Dienstagmittag in der Kinderakademie tüftelten, waren mit viel Eifer bei der Sache. An Pause war bei den Drittklässlern gar nicht zu denken und als die Presse endlich ihre Fragen gestellt hat, stand für die kleinen Handwerker fest, wie es weitergeht: „Na arbeiten!“, riefen sie im Chor. Dann präsentierten die Schüler ihre Werke und das eigene Forschertagebuch. Die zehnjährige Melisa Yildiz baute ihr eigenes Modellhaus mit Küche, Fenstern und allem was dazu gehört. „Und hier hinten kommt noch der Balkon dran“, erklärt sie „und Strom gibt’s dann auch noch.“ Melisa wollte eigentlich immer Polizistin werden, aber das Bauen macht ihr auch Spaß.  

Darum geht es laut König ja auch bei den ErfinderWerkstätten – die Kinder sollen an Technik herangeführt werden und ihre Talente entwickeln. Sabine Duffek, die Lehrerin der Drittklässler zeigte sich ganz begeistert von dem Projekt: „In der Schule haben wir ja keinen Werkraum oder so etwas. Dieses gemeinsame Bauen ist ein ganz tolles Projekt und eröffnet mir zum Teil einen ganz neuen Blick auf die Kinder, den ich im Unterricht nicht kriege“. (ba) +++


Die Betreuerinnen der Kinderakademie unterstützen die Grundschüler.

In den gebauten Modellhäusern der Kinder soll auch Strom fließen.



Handwerken ist auch für viele Mädchen eine tolle Erfahrung.



Malte Crome, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Caritas-Stiftung und Dr. Gabriele König von der Akademie-Geschäftsführung.



Die Schüler der Dalberg-Schule halten stolz den Caritas-Scheck.







Melisa Yildiz zeigte uns ihr eigenes Forschertagebuch.




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön