09.11.12 - Gelnhausen

Einweihung des Neubaus an den Beruflichen Schulen - 9,5 Mio. Euro investiert

Die Beruflichen Schulen in Gelnhausen sind mit mehr als 3.600 Schülerinnen und Schülern die größte berufliche Schule in ganz Hessen. Da in den vergangenen Jahren die Akzeptanz und damit die Schülerzahlen weiter angestiegen sind, war es eine logische Konsequenz, dass der Main-Kinzig-Kreis entschieden hat, in neue Räume an dem Schulstandort zu investieren. „Dafür haben wir insgesamt 9,5 Millionen Euro investiert", erläuterte Kreisbeigeordneter und Schuldezernent Matthias Zach in seiner Ansprache zum Einweihungsfest des Erweiterungsbaus.Der Neubau erstreckt sich über drei Vollgeschosse, ein Staffelgeschoss und einen Keller. „Hier ist ein Anbau entstanden, der den modernsten und energiesparenden Anforderungen entspricht", machte Zach deutlich.

An technischen Daten nannte der Schuldezernent eine Bruttogrundrissfläche von rund 3.600 Quadratmetern und eine Hauptnutzfläche von rund 2.200 Quadratmetern.Lichtdurchflutet und farbenfroh präsentieren sich die neuen Räumlichkeiten. Sechs Klassenräume und acht Fachräume mit den entsprechenden Sammlungen für den naturwissenschaftlichen Bereich sowie drei neue Labore für Kälte-, Klima-, Steuerungs- und Regeltechnik mit den dazugehörigen Demonstrationsräumen wurden bereits seit Beginn des Schuljahres von den Lehrern und Schülern in Besitz genommen. Die Begeisterung sei sehr groß, berichtete Schulleiter Günter Rau, der sich beim Schulträger, dem Main-Kinzig-Kreis, für die kluge Entscheidung hier zu investieren, bedankte: „Hier macht das Lernen Spaß".

Auch Schuldezernent Matthias Zach zeigte sich begeistert über diesen attraktiven Lernort. „Es freut mich, dass die Räume mit Leben erfüllt sind und den ersten Praxistest erfolgreich bestanden haben, bieten sie der Schulgemeinde doch beste Voraussetzungen für die tägliche Arbeit", stellte er bei einem Rundgang durch den Neubau fest.Bereits in den Jahren von 2002 bis 2011 habe der Kreis rund 12,7 Millionen Euro in die Beruflichen Schulen in Gelnhausen investiert. „Dank unserer Investitionen zählt die Schule nicht nur zu den größten, sondern auch zu den modernsten Beruflichen Schulen im Land Hessen und am Ende profitieren wir alle von gut ausgebildeten Nachwuchskräften, die künftig ihre Arbeit in unseren Betrieben aufnehmen", sagte Matthias Zach.„Über 80 Prozent der Aufträge fließen an die heimischen Unternehmen aus dem Kreisgebiet. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der heimischen Wirtschaft und damit gleichzeitig auch zur Sicherung der Arbeits- und Ausbildungsplätze." Ein Lob hatte Zach für die Vertreter der bauausführenden Firmen parat. Außerdem bedankte sich Zach bei der Schulgemeinde für die Kooperation. +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön