Archiv


Das Gesundheitszentrum Fachklinik Schlottmann - ehemals Tomesa - hat Insolvenz angemeldet... - Fotos: Hans-Hubertus Braune

06.03.13 - BAD SALZSCHLIRF

"Das Gesundheitszentrum Fachkliniken Schlottmann GmbH hat am 28.02.2013 beim Amtsgericht Fulda wegen Zahlungsunfähigkeit einen Insolvenzantrag gestellt. Zur vorläufigen Insolvenzverwalterin hat das Gericht Rechtsanwältin Julia Kappel-Gnirs, Partnerin der Sozietät HERMANN RWS, bestellt." Diese Nachricht, die bereits am Montag durchsickerte (osthessen-news berichtete), bestätigte nun die Frankfurter Insolvenzveralterin in einer Pressemitteilung. Trotz der Insolvenz läuft der Klinikbetrieb uneingeschränkt weiter. Gerade bei der Behandlung und Versorgung von Patienten gäbe es keinerlei Einschränkung, betont Kappel-Gnirs. Auch die Belegzahlen der einzelnen Abteilungen seien stabil.

Die Klinik ist aufgrund von Finanzierungsschwierigkeiten bei der Liquiditätsplanung in finanzielle Schieflage geraten. „Das Gesundheitszentrum genießt ein hohes Ansehen und ist für seine gute medizinische Versorgung in der gesamten Region bekannt. Ich sehe durchaus Möglichkeiten für eine erfolgreiche Sanierung", sagt Kappel-Gnirs. Als nächster Schritt stehen wichtige Gespräche mit verschiedenen Vertragspartnern, insbesondere dem Vermieter, aber auch Honorarärzten und Zuweisern an. Entscheidend wird es sein, die Klinik auf eine solide finanzielle Basis zu stellen, heißt es in der Pressemitteilung abschließend.

Diese neue Schreckensmeldung belastet den Kurort. In jüngster Vergangenheit hatten auch der Badehof und das aqualux wegen Finanzproblemen Insolvenzen angemeldet. In Sachen Badehof wird die Gläubigerversammlung am kommenden Montag um die Zukunft dieser Einrichtung entscheiden. Neben dem ehemaligen Bürgermeister Armin Faber hat nun auch die Gemeinde Bad Salzschlirf ihre Kaufabsichten erklärt. Die Gemeinde will aus dem Vier-Sterne-Hotel ein Ausbildungszentrum für die Gesundheirtsbranche entwickeln.

Der Kurort befindet sich derzeit im Umbruch. Die glorreichen Zeiten mit über 500.000 Übernachtungen pro Jahr in den 1980ziger Jahren sind längst vorbei. Doch Bürgermeister Matthias Kübel sieht trotz der Hiobsbotschaften einen Silberstreif am Horizont. Wie will der Rathauschef aus dem Sumpf fehlender Gäste und den Insolvenzen in drei großen Einrichtungen des Kurortes herauskommen? Was sagen die Passanten auf der Straße über Bad Salzschlirf? Sehen Sie dazu unseren aktuellen Videobeitrag. (Hans-Hubertus Braune) +++


...und sorgt für erneute Aufregung in Bad Salzschlirf. Der Kurort kommt nicht aus den Schlagzeilen. Mehrere Insolvenzen belasten den einst beliebten Erholungsort.

Der Badehof ist ebenfalls in Schwierigkeiten...


...Die Gemeinde um Bürgermeister Matthias Kübel will den Badehof kaufen...

Tristesse in der Hauptstraße von Bad Salzschlirf.


Das Rathaus des knapp 3.000 Einwohner zählenden Ortes.

Die Wandelhalle...


...und der impossante Badehof im Hintergrund.



Die aquasalis-Therme in Bad Salzschlirf.

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön