Archiv

24.04.13 - HOSENFELD

"Pater Stipes Dorfwette": Blankenau startet Rettungsaktion für Kirchenkasse

Eine ganze Gemeinde steht Kopf und engagiert sich für die Wiederbelebung der Kirchenkasse - eine Bürgeraktion, die ihresgleichen sucht. Für das Gebäude, in dem früher einmal die Schule untergebracht war, engagieren sich die Blankenauer besonders. Die Kirchenkasse ist klamm, denn die Sanierung der alten Schule hat einiges gekostet. Damit sich die Finanzlage der Kirchengemeinde Sankt Simon und Judas ändert, hat sich Pater Stipe etwas einfallen lassen. Vom 30. April bis 15. Dezember 2013 gibt es eine Wettaktion zugunsten der Kirchengemeinde.

„Die notwendige Sanierung der historischen Alten Schule hat die Kirchenkasse außerordentlich belastet. Die kirchlichen Gremien, der Ortsbeirat und die Vereinsvorstände wollen daher durch gemeinsame Aktionen das Spendenaufkommen in der Pfarrgemeinde fördern", sagt Hubert Krah, stellvertretender Sprecher des Pfarrgemeinderates und Leiter des Projekts „Pater Stipes Dorfwette". Am Dienstag 30. April 2013, soll im Rahmen einer Wettshow die Dorfwette gestartet werden, die am 15. Dezember 2013 um 18:00 Uhr endet .

Die örtlichen Vereine sowie zahlreiche prominente Gäste und Künstler aus der Region haben ihr Mitwirken zu der Benefizveranstaltung bereits zugesagt. „Die örtlichen Vereine haben eine Reihe von lustigen und beeindruckenden Wetten vorbereitet, u. a. ist auch eine spektakuläre Außenwette geplant", verspricht Krah.

Als Wettpaten stehen zur Verfügung:

Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez, Landrat Bernd Woide, die Bürgermeister Werner Dietrich, Christian Henkel, Matthias Kübel, der stellvertretende Bürgermeister Peter Malolepszy sowie der Wirtschaftsjournalist Marcus von Landenberg. Das Programm wird künstlerisch gestaltet von: Anthony’s Gospel Singers, Zauberkünstler und Entertainer Bene Reinisch, Sängerin Carolin Erb, Shanty-Chor Hainzell, Stipes Oberkrainer Show-Quintett, Rapper Timm Fütterer alias TeMain, Gesangverein Harmonie Blankenau, Musikschule Christine Ebert mit einem Auszug aus dem Musical Bonjour Paris.

Die gesamte Wettaktion wird mit den beiden folgenden Wetten ins Leben gerufen:

Wette 1: Pater Stipe wettet, dass er es schafft, dass jeder Bürger in Blankenau bis zum 3. Adventssonntag (15.12.2013, Weihnachtsmarkt) im Durchschnitt mindestens 20 Euro spendet. Der Ortsbeirat wettet dagegen: Er prophezeit, dass Pater Stipe keine 15.000 Euro an Spenden erzielt. Wenn der Ortsbeirat die Wette verliert, spendet der Ortsbeirat 1.000 Euro, wenn Pater Stipe die Wette verliert, dann lädt er den Ortsbeirat am Tag der Unschuldigen Kinder zum Festessen in die Alte Schule ein.

Wette 2: Die Blankenauer Vereine finden die Wettidee von Pater Stipe spitze und wetten euphorisch, dass Pater Stipe am 15.12.2013 mehr als 30.000 Euro an Spendengeldern eingenommen hat. Pater Stipe bezweifelt, dass er die 30.000-Euro-Grenze überschreitet. Wenn die zehn Vereine die Wette verlieren und das Spendenaufkommen kleiner als 30.000 Euro ist, spenden sie 1.000 Euro (10 Vereine à 100 Euro). Wenn Pater Stipe die Wette verliert, lädt er die Vereinsvorstände gemeinsam mit dem Ortsbeirat zum Festessen in die Alte Schule ein.

Am 30.April heißt es also in Hosenfeld-Blankenau „Wetten, dass...?".+++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön