FULDAWir? Kultur? Schule?

Schüler drehen Kurzfilm über die Winfriedschule als KulturSchule

26.05.14 - Wir? Kultur? Schule? Diese drei „Fragezeichen" waren die Vorgabe des Projektbüros Kulturelle Bildung beim Hessischen Kultusministerium für ein Filmprojekt. Die Winfriedschule ist eine der ausgewählten Schulen in Hessen, die als „KulturSchule" das Lernen mit allen Sinnen, die Kreativität und die kulturelle Bildung als durchgängiges Prinzip im Schulleben verwirklichen wollen. Seit einem halben Jahr haben Schüler der Klasse 9F2 sich der Herausforderung gestellt, ihre Sicht der Winfriedschule als KulturSchule in einem Kurzfilm darzustellen.

Jedes Filmteam erhielt professionelle technische Unterstützung; die Filmgruppe der Winfriedschule arbeitete mit Herrn Strohmann vom Offenen Kanal Fulda zusammen. Die Idee und die praktische Umsetzung, bis zum letzten „Schliff" bei Schnitt und Vertonung, lag völlig in der Hand der Schüler. Die Schüler wurden durch Direktor Dickhut und den Kunstlehrer Roth bestens unterstützt und konnten so mit hohem Engagement, auch in ihrer Freizeit, ihren Film produzieren.

Am Montag, den 12.05. trafen sich alle Filmteams aus den hessischen Kulturschulen zur Abschlussveranstaltung in der F.W. Murnau Stiftung in Wiesbaden. Eine große Vielfalt an Film-Genres wurde präsentiert, vom dokumentarischen Kurzfilm, über „Werbespots", fantasievolle experimentelle Trickfilme, bis hin zum „Krimi" und Kurzspielfilm, reichte das Spektrum. Die Projektleiterinnen, Frau U. Linz vom Projektbüro des HKM und Frau A. Pagin vom Filminstitut Frankfurt, konnten als Schirmherrin die Regisseurin Hella Wenders gewinnen. In ihrer Ansprache gab Frau Wenders Einblicke in ihre aktuelle Film-Arbeit, unter anderem hatte sie einen preisgekrönten Dokumentarfilm über eine Schule ausschließlich aus dem Blickwinkel von Schülern vorgestellt.

Die Juroren waren fachkundig besetzt und hatten die Filme einer gründlichen Analyse unterzogen und gaben den Teams die sich vor großem Publikum den kritischen Fragen zu ihrem Werk stellen mussten ein fundiertes, kritisches Rückmeldung und Tipps zu weiterer Filmarbeit. Der Hessische Kultusminister Prof. Dr. Ralph Alexander Lorz unterstrich in seiner Rede anlässlich der Urkundenüberreichung und Preisverleihung, den Stellenwert kultureller Bildung und kreativen Lernens. Die Winfriedschüler haben sich über ihre Urkunden und den Preis, einen Gutschein, der die Teilnahme an zwei Workshops des Medienzentrums Frankfurt ermöglicht, sehr gefreut. Alle Beiträge werden auf der Visionale, des ältesten Jugendfilmwettbewerbs in Deutschland, eingereicht. Und die Schülergruppe schmiedet bereits Pläne für ihr nächstes, eigenständiges Filmprojekt.+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön