Die Vorderseite der Bonifatiusmedaille....

...und die Rückseite .....

21.05.04 - Fulda

Zum 1250. Todestag von Bonifatius eine nicht käufliche Bistums-Medaille

Zum Jubiläumsjahr 2004 hat das Bistum Fulda eine Bonifatiusmedaille in limitierter Stückzahl prägen lassen. Die Darstellung des Martyriums des heiligen Bonifatius auf der Vorderseite der Medaille ist dem „Fuldaer Sakramentar“ (10. Jahrhundert) der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen entnommen. Die Rückseite zeigt das Wappen mit dem Wahlspruch „Thesaurus in vasis fictilibus“ („ein Schatz in zerbrechlichen Gefäßen“, 2 Kor 4,6) von Bischof Heinz Josef Algermissen und der Umschrift „Der Wahrheit verpflichtet – 1250 Jahre Martyrium des hl. Bonifatius“.

Die Medaille mißt 35 mm im Durchmesser und ist aus Silber in der Prägequalität „Polierte Platte“ geprägt. Sie ist nur als Geschenk des Bischofs für die am Bonifatiusfest teilnehmenden Bischöfe, Äbte und Vertreter des öffentlichen Lebens gedacht und gelangt nicht in den Verkauf. +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön