Osthessen Sport
Squad 2: v.l. Sabrina Höfner, Lisa Fehl, Hannah Bernt, Janina Bott, Lara Antonia Maikranz, Amelie Molnär, Sophia Koch, Hannah Halsch, Hannah Bug, Julian Mildner, unten Philipp Conradi Fotos: t&media_fulda - Lucas Mehler

23.05.2016 - TANZSPORT

Squad Crews holen in Unna Bronze

Zwei Teams der Tanzschule Philipp Conradi holen sich Bronze in der M-Reihe

Am Samstag machten sich die Gruppen SquadOne und Squad 2 von der Tanzschule Philipp Conradi mit 17 TänzerInnen und einem großen Fanclub, bestehend aus Eltern und Freunden, auf den Weg nach Unna zur ersten westdeutschen Meisterschaft in diesem Jahr. Nach 23 Stunden Meisterschaftsmarathon kamen die Teams mit zwei Pokalen und voller Stolz nach Hause.

Im letzten Jahr startete die Formation SquadOne auf der westdeutschen und deutschen Meisterschaft der DTHO (Deutsche Tanzlehrer- und HipHop-Tanzlehrer Organisation) und wurde dort im September 2015 mit dem 1. Platz in der Kategorie Juniors 2 B-Reihe deutscher Meister. Motiviert durch diesen Erfolg geht die Tanzschule Philipp Conradi in diesem Jahr mit zwei Teams an den Start. „Wir haben uns dieses Jahr entschieden an Meisterschaften von verschiedenen Verbänden und Organisationen teilzunehmen. An jeder Meisterschaft gibt es andere Formationen mit denen wir uns messen wollen“, sagt der Tanzschulleiter Philipp Conradi.

Am Samstag standen alle Tänzer und Fans um 4:00 Uhr morgens in der Tanzschule in Petersberg-Böckels, um die Fahrt nach Unna zur westdeutschen DAT-Meisterschaft (DAT=Deutsches Amateur Turnieramt) anzutreten. Pünktlich um 8:00 Uhr strömten hunderte Tänzer und Fans in die Stadthalle Unna; die Veranstaltung war restlos ausverkauft. Um 9:00 Uhr startete die Formation Squad 2 in der Kategorie Juniors 1 (13-15Jahre) ihre erste Meisterschaft. Als kleinste Formation mit nur neun TänzerInnen gelang es Squad 2, sich nach getanzter Vorrunde und Finale, mit einem 3. Platz gegen die starke Konkurrenz durchzusetzen. „Obwohl die anderen Formationen meist mehr als 16 Tänzer hatten, haben sich unsere Newcomer davon nicht einschüchtern lassen“, fügt Conradi stolz hinzu.

Squad One: v.l. Laura Fehl, Antonia ...

Nachmittags ging die Formation SquadOne in der Kategorie Juniors 2 (16-18 Jahre) an den Start. Die acht Tänzerinnen schafften es, sich nach der Vorrunde für das Finale der höchsten Startreihe, der sogenannten Masterreihe, zu qualifizieren. Mit großem Respekt, aber voller Motivation startete die Crew in ihr Finale. Um 22:45 Uhr stand dann das Ergebnis fest und auch die Formation SquadOne holte sich den Bronzerang. „Das Teilnehmerfeld war unglaublich stark, umso mehr macht es uns Trainer sehr stolz, dass wir so weit oben mitmischen“, freut sich Trainerin Sabrina Höfner.

Die Gruppen wurden von Sponsoren wie Himmelmann Produktentwicklung, Druckkessel GmbH, barg packaging, Holz-Heil, artforrent, it&media_fulda und Wellnessstudio ArCos unterstützt. Die Freude über Fanshirts, Pullis, Jacken, professionelle Filmaufnahmen und Make Up war sehr groß. Die SquadCrews bereiten sich nun auf ihre bevorstehenden Meisterschaften in den nächsten Monaten vor. Im Juni fahren die beiden Teams zur westdeutschen DTHO Meisterschaft in Mühlheim an der Ruhr und im Juli zur deutschen DAT-Meisterschaft nach Mannheim. +++

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön