Osthessen Sport
Fotos: Lukas Schell

13.09.2018 - WÄCHTERSBACH

Motorsport pur beim MSC Aufenau

Zwischen waghalsigen Sprüngen und Höchstgeschwindigkeiten

Motorsport pur beim MSC Aufenau: am 15. und 16. September ist die Interessengemeinschaft Endurosport (IGE) ist auf der Strecke direkt neben der A66 zu Gast und richtet gemeinsam mit dem MSC verschiedene Enduro-Rennen in mehreren Klassen aus. Als Besonderheit wird wieder zusätzlich zum allgemein üblichen Programm ein Quad-Lauf angeboten.

Bereits seit einiger Zeit erfreuen sich die IGE-Rennen beim MSC Aufenau großer Beliebtheit bei Fahrerinnen und Fahrern aller Altersklassen: Kinder auf 65 und 85ccm Motorrädern, Jugendliche, junge Erwachsene, Senioren und Superoldies (ab 60 Jahren) werden in ihren Klassen alles aus sich und ihren Motorrädern herausholen. Nicht nur fahrerisches Können und Kondition, sondern auch die Zuverlässigkeit des Materials wird bei den Rennen mit Fahrzeiten zwischen anderthalb und drei Stunden auf die Probe gestellt. Besonders die alten Classic Motorräder, sowie die schweren Zweizylinder Maschinen der „Battle of Twins“ Wertung wollen gut gewartet sein. Je nach Motorrad, Fahrzeit und konditioneller Verfassung der Fahrer sind außerdem Tank- und Verschnaufpausen erforderlich.

Überregional ist der MSC Aufenau besonders für seine Motocross Veranstaltungen bekannt: Diverse actiongeladene Meisterschaften locken Jahr für Jahr zahlreiche Zuschauer zu den Events des seit nunmehr 54 Jahren bestehenden Vereins. Motocross-typische Zwanzigmetersprünge und absolute Höchstgeschwindigkeiten sind beim IGE-Rennen im September nicht zu erwarten, die Strecke wird allerdings endurotypisch angepasst und verlängert: Dadurch entsteht technisch anspruchsvolles Gelände mit steilen Auf- und Abfahrten, engen Kurven sowie kniffligen steinigen und sandigen Passagen, die ihren ganz eigenen Reiz haben.

Durch die Erweiterung des Rundkurses ist zudem mehr Abwechslung geboten, eine Runde dauert statt wie beim Motocross nicht nur gut zwei, sondern etwa sechs bis acht Minuten. Interessierte Hobbyfahrer und Geländesport-Einsteiger müssen sich jedoch nicht abschrecken lassen: Beim zweistündigen Jedermannslauf am Samstag um 12 Uhr kommen auch sie auf leicht entschärfter Strecke auf ihre Kosten.

Am 15. und 16. September werden wieder zahlreiche Fahrer aus der Region an den Start gehen. Insgesamt werden mehr als 300 Starter erwartet. Teilnahmeinteressierte Fahrerinnen und Fahrer können online unter www.igeonline.de für die gewünschte(n) Klasse(n) nennen. Nennungen sind außerdem noch am Veranstaltungswochenende vor Ort möglich, wobei eine frühzeitige Anreise empfohlen wird. Veranstaltungsbeginn ist Samstag, der 15. September, um 9:30 Uhr mit den Jugendklassen. Es folgt der Jedermannslauf um 12 Uhr, bei dem auch Hobbyfahrer voll auf ihre Kosten kommen. Um 15 Uhr findet das Rennen zur Teamwertung, sowie für klassische Motorräder statt.

Der Rennsonntag beginnt um 8:30 Uhr mit gemischter Klasseneinteilung. Ab 12:30 Uhr gehen die vermutlich schnellsten Fahrer des Rennwochendes in den Meisterschaftsklassen an den Start. Um 16 Uhr fahren für anderthalb Stunden zum Abschluss der Veranstaltung die Quads. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei, der MSC Aufenau wird selbstverständlich mit dem Verkauf von Essen und Getränken für das leibliche Wohl der Zuschauer sorgen. Fragen zur Veranstaltung können über die Facebook Seite des MSC Aufenau oder an die unter www.msc-aufenau.de hinterlegten Kontaktadressen gestellt werden. (pm) +++

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön