Osthessen Sport
Die Fuldaer Judokas zeigten in Bad Homburg spannende und attraktive Kämpfe Foto: Privat

14.09.2018 - BAD HOMBURG

Weissen-Turm-Pokal

Gold und Bronze: 1. Fuldaer Judo-Club weiter auf Erfolgskurs

Am vergangenen Samstag ging es für sechs Athleten des 1.Fuldaer Judo-Clubs nach Bad Homburg zum Weissen-Turm-Pokal. Franziska Lomb erkämpfte sich in der U11 die Goldmedaille, ihr Bruder Konstantin Lomb in der U14 die Bronzemedaille.

Über 300 weibliche und männliche Judoka der Altersklassen U11, U14 und U17 aus Hessen, den angrenzenden Bundesländern, sowie Nachbarländern kämpften beim Weissen-Turm-Pokal um die begehrten Medaillen. Vormittags startete zunächst die U11. Franziska Lomb bestätigte ihre gute Form und konnte mit einigen schönen Techniken alle fünf Kämpfe für sich entscheiden und sich so in der Gewichtsklasse bis 36 Kilogramm die Goldmedaille sichern. Paul Strohte und Mats Brus konnten ebenfalls einige Kämpfe für sich entscheiden, mussten sich aber letztlich geschlagen geben. Beide erkämpften sich den fünften Platz.

Nachmittags starteten mit Dominik Koruz, Mathis Scholz und Konstantin Lomb gleich drei Fuldaer Athleten in der Gewichtsklasse bis 46 Kilogramm. Konstantin Lomb unterlag nach zwei Siegen im Halbfinale und musste im Kampf um Platz drei gegen seinen Vereinskameraden und Trainingspartner Dominik Koruz antreten. In einem spannenden und attraktiven Kampf hatte Konstantin Lomb knapp die Nase vorne, entschied den Kampf für sich und sicherte sich so die Bronzemedaille. Dominik Koruz und Mathis Scholz erkämpften sich je den fünften Platz. (pm) +++

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön