Osthessen Sport
Balazs Borbely absolvierte sein erstes Saisonspiel für die Wasserfreunde Fotos: Jonas Wenzel (Yowe)

25.11.2018 - FULDA

Wasserfreunde Fulda - SC Neustadt II 8:8

Krimi im Sportbad Ziehers: Wasserfreunde mit erstem Punkt

Die Wasserfreunde Fulda haben in der 2. Wasserball-Bundesliga den ersten Saisonpunkt eingefahren. Gegen die zweite Mannschaft des SC Neustadt trennten sich die Domstädter mit einem 8:8 (2:0, 2:2, 1:2, 3:4)-Unentschieden. Dabei entwickelte sich das Spiel zu einem Krimi, erst traf David Horvath zur späten Führung, ehe Neustadt wenige Sekunden vor dem Ende ausglich.

Kurz vor dem Ende sah es nach dem ersten Saisonsieg für die Wasserfreunde aus, David Horvath warf elf Sekunden vor dem Ende zum 8:7 ein, lediglich der letzte Gegenstoß des SC Neustadt musste verteidigt werden. Das gelang jedoch nicht, sodass Matthias Held drei Sekunden vor dem Schlusspfiff zum 8:8-Endstand traf. "Den Torschuss haben wir nicht unterbinden können. Den Punktverlust haben wir uns selber zuzuschreiben", haderte WFF-Trainer Tarek Bary mit den Schlusssekunden.

Fotos: Jonas Wenzel (Yowe)


Mit dem Auftritt an sich war Bary jedoch zufrieden: "Wir haben gegen eine gute Mannschaft gut verteidigt, das taktisch auch gut umgesetzt", lobte der Trainer seine Mannschaft, die auch konditionell bis ans Ende dagegen hielt. Die Domstädter legten einen guten Start hin, führten mit Beginn des zweiten Viertels 3:0, doch auch die Gäste spielten ihre Qualitäten aus und glichen Mitte des dritten Viertels zum 4:4 aus, gingen zwischenzeitlich auch mit 6:5 in Front.

Da dies auch die einzige Führung des Spiels für die Neustädter war, kam Bary zu der Ansicht, dass ein knapper Sieg für seine Mannschaft verdient gewesen wäre: "Wir waren die bessere Mannschaft." So blieb es jedoch beim Unentschieden, das sich mit einem offenen Schlagabtausch im letzten Viertel zu einem wahren Krimi entwickelte.


Schon am Sonntag geht es für die Wasserfreunde weiter, gegen den bisher verlustpunktfreien SV Würzburg hängen die Trauben für Barys Mannschaft jedoch hoch. "Wir haben da eine Außenseiterchance, die wollen wir wahrnehmen", fährt der Trainer mit seinen Wasserfreunden selbstbewusst nach Unterfranken. (tw)

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

Wasserfreunde Fulda: Sebastian Arany - Balazs Borbely, Jonathan Wiegand, Maximilian Hartung, Philipp Purkl, Philipp Jestädt, Leon Schmitt (2), David Horvath (4), Paul Wiegand, Marvin Hohmann (1), Paul Purkl, Philipp von Keitz (1), Jonathan Möller.

SC Neustadt II: Kai Ulrich - Matthias Roth, Christoph Kuhn (1), Nico Berger, Johannes Weigert (1), Csaba Freiberger, Dominik Hummel, Luis Ananias, Henning Spandick (1), Mitko Nachev, Xaver Schädler, Hendrik Hummel, Matthias Held (5).

Schiedsrichter: Evgeniy Belov/Wolfgang Rühl. +++

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön