Osthessen Sport
Jonathan Wiegand und die Wasserfreunde Fulda haben den zweiten Saisonsieg eingefahren. Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

03.02.2019 - FULDA

Wasserfreunde Fulda - WV Darmstadt 19:6

Kantersieg über Schlusslicht: Wasserfreunde deklassieren Darmstadt

Zweiter Saisonsieg für die Wasserfreunde Fulda: Am Samstagabend siegten die Zweitliga-Wasserballer im Heimspiel gegen Schlusslicht WV Darmstadt mit 19:6 (5:1, 3:1, 6:2, 5:2) und bleiben im neuen Jahr ungeschlagen. Nach dem achtbaren Unentschieden gegen Tabellenführer Würzburg, ließen die Wasserfreunde nun einen wichtigen Sieg gegen Darmstadt folgen.

Und der war mehr als deutlich. Nur zwei Mal, nämlich beim Stand von 0:0 und 1:1, leuchtete im Sportbad Ziehers ein ausgeglichener Spielstand auf der Anzeigetafel. Nach den ersten acht Minuten hatten sich die Gastgeber, die ohne ihre Bundesliga-U18 antreten mussten, bereits einen Vorsprung von vier Treffern erspielt und führten mit 5:1. Zur Pause schraubten David Horvath und Co. auf ein beruhigendes 8:2.

Mit zunehmender Spieldauer erhöhten die Wasserfreunde Stück für Stück und fuhren am Ende einen 19:6-Kantersieg ein. Mit nun sechs Punkten auf der Habenseite stellten die Mannen um den spielenden Trainer Tarek Bary den Anschluss ans untere Mittelfeld her. Das Ende der Tabelle, das Darmstadt und Bietigheim zieren, haben die Fuldaer erstmal distanziert.

Cannstatt und Neustadt im Blick

"Unsere Form geht nach oben und wir können die angehenden Aufgaben mit Optimismus angehen", freute sich WFF-Trainer Tarek Bary nach dem zweiten Saisonsieg, der nie gefährdet war. "Wir wussten nicht, was uns erwartet. Dass es so deutlich werden würde, war nicht vorhersehbar", führte Bary aus. Doch das weiterhin punktlose Schlusslicht aus Darmstadt konnte die Gastgeber nie wirklich in Gefahr bringen.

"Wir haben über zweieinhalb Viertel eine wirklich konzentrierte Leistung abgerufen", sagt Bary. Lediglich im zweiten Viertel (1:3) hielten die Gäste einigermaßen mit, ehe die Fuldaer das Ergebnis in den folgenden Vierteln in die Höhe schraubten. "Nächste Woche erwartet uns aber andere Kaliber", weiß Bary, dass die Aufgaben am kommenden Wochenende mit Cannstatt und Neustadt schwieriger werden. Genügend Selbstvertrauen dürften die Wasserfreunde aber getankt haben. (the)


DIE STATISTIK ZUM SPIEL:


Wasserfreunde Fulda: Sebastian Arany - Balazs Borbely (1), Jonathan Wiegand (2), Tarek Bary, Leon Schmitt (2), David Horvath (9), Maximilian Hartung (3), Patrick Vogt, Philipp von Keitz (2), Philipp Jestädt.

WV Darmstadt: Nikolas Hohmann - Lars Matthes Hechler (5), Henrik Kabel, Ole Landsberg, Nikolas Diehl, Alexander Erb, Benjamin Siegl, Jan Schneider, Jan Schneider, Per Wagener, Dennis Ntampakis (1), Fabian Barysch, Felix Schneider.

Schiedsrichter: Frank Wust/Robert Kovacs.

Zuschauer: 150. +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön