Osthessen Sport
Philipp von Keitz und die Wasserfreunde Fulda verwiesen den Tabellenführer in die Schranken Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

10.02.2019 - FULDA

Wasserfreunde Fulda - SV Cannstatt 16:13

Wasserfreunde stürzen Cannstatt von der Spitze

Die Zweitliga-Wasserballer der Wasserfreunde Fulda haben den Tabellenführer gestürzt. Gegen den SV Cannstatt gab es im heimischen Sportbad Ziehers einen 16:13 (4:3, 6:2, 5:3, 1:5)-Erfolg. Bester Schütze der Fuldaer war einmal mehr David Horvath. Im zweiten Viertel stellten die Hausherren die Zeichen auf Sieg.

Die Cannstätter traten etwas dezimierter auf. Ein Faktor, den WFF-Trainer Tarek Bary vor der Partie als durchaus wichtig hervortag, um ein gutes Ergebnis gegen den statistischen Spitzenreiter - Würzburg hat weniger Spiele und waren punktgleich - zu erzielen. "Sie sind etwas schwächer angetreten als gedacht und haben auch keinen guten Tag erwischt", sollte Bary, der selber mitwirkte und drei Treffer zum Sieg beisteuerte, nach der Partie sagen. Den erwischten seine Wasserfreunde dafür.

Vor allem im zweiten Viertel konnten sich die Fuldaer einen Vorsprung erspielen, der am Ende entscheidend sein sollte. 4:3 hieß es nach den ersten acht Minuten, das schraubten die Hausherren im zweiten Viertel auf ein 10:5. "Wir konnten unsere gute Form aus den letzten Wochen bestätigen. Das war eine souveräne Leistung", freute sich Bary. Einzig im letzten Viertel kam Cannstatt etwas heran und machte aus dem 8:15 noch ein 13:16. "Da wollten wir kein Risiko mehr gehen und haben eher verwaltet, als den Torerfolg gesucht", so Bary.

Wasserfreunde geben sich nicht zufrieden

Zwei von vier Punkten rief Tarek Bary vor dem Wochenende als Zielsetzung für den Doppelspieltag aus, die haben die Wasserfreunde nun schon nach dem ersten Spiel sicher - und das gegen den vermeintlich schwierigeren Gegner. Sicher ist, die Barockstädter fahren mit einer Menge Selbstvertrauen zum SC Neustadt/Weinstraße II: "Wir haben keine Verletzten und keine Gesperrten, wir werden auch dort unser Glück versuchen", blickt Bary voraus. Das Spiel startet um 14 Uhr. (tw)

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

Wasserfreunde Fulda: Konstantin Wolgin - Constantin Möller, Jonathan Wiegand (1), Paul Purkl, Philipp Purkl (1), Tarek Bary (3), Leon Schmitt (1), David Horvath (6), Maximilian Hartung (2), Jonathan Möller, Paul Wiegand (1), Philipp von Keitz, Philipp Jestädt (1).

SV Cannstatt: Felix Heck - Tin Delmo (1), Julian Thran (1), Lennart Löscher (1), Adrian Thran (3), Evan Müller, Daniel Stoll (1), Djordje Milojkovic (3), Novak Zugic (2), Valentin Tuda (1), Thomas Peter Ahme.

Schiedsrichter: Rüdiger Trommer/Anita Eshuis-van den Haak. +++

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön