Osthessen Sport
Der Abstiegskampf nimmt für den Hünfelder SV und Lukas Budenz (l., im Duell mit Neu-Isenburgs Matthias Buschmann) dieses Wochenende richtig Fahrt auf Archivfoto: Siggi Larbig

07.03.2019 - HÜNFELD

Säbelrasseln im Tabellenkeller

Auf vielen Ebenen wichtig: HSV reist nach Neu-Isenburg

Fußball-Hessenligist Hünfelder SV ist mit vier Punkten aus den bisherigen zwei Spielen gut aus den Startlöchern gekommen. So gesehen kann die Mannschaft von Trainer Dominik Weber mit breiter Brust in das Spiel beim Tabellenschlusslicht Spvgg. Neu-Isenburg gehen (Sonntag, 15 Uhr), eine auf vielen Ebenen wichtigen Partie.

Da wäre nicht nur die eigene Ausgangslage, denn die Haunestädter liegen drei Punkte hinter den Nicht-Abstiegsplätzen und könnten diese mit einem Erfolg näher heranholen. Da wären nämlich auch noch die restlichen Paarungen im Tabellenkeller, denn bis zum Tabellenzehnten FV Bad Vilbel spielen alle Vereine in der Abstiegszone gegeneinander. "Mit den anderen Paarungen hat das erstmal nichts zu tun", wiegelt Abteilungsleiter Mario Rohde die Bedeutung der Auswärtspartie herab.

Die Spielvereinigung aus Neu-Isenburg holte aus den zwei Begegnungen der Restrunde einen Punkt, am letzten Wochenende gegen den SV Flieden (1:1). Dort machte ein in dieser Region bekannter Dario Stange auf sich aufmerksam, den Rohde auch als gute Verstärkung des Gegners hervorhob. Nichtsdestotrotz liegt der Blick nur beim HSV: "Wir wollen dem Spiel unseren Stempel aufdrücken, aber in unserer Lage sind andere Dinge gefragt."

Dazu zählt Rohde Motivation, Kampfbereitschaft und Leidenschaft, das A und O des Fußballs. "Im Abstiegskampf holst du keinen Schönheitspreis. Da zählen die Grundtugenden des Fußballs", führt der HSV-Abteilungsleiter aus. Demnach erwarten alle in Hünfeld ein Kampfspiel, in dem die spielerische Linie möglicherweise etwas hinten anstehen muss. 

Personell werde sich zum 1:1-Unentschieden gegen Rot-Weiß Hadamar nichts ändern. Was sich jedoch ändern soll, ist der direkte Vergleich der beiden Mannschaften. Das Hinspiel gewann Neu-Isenburg aufgrund einer schwachen Leistung der Hünfelder verdient mit 2:0. Es wäre ein Erfolg, der auf vielen Ebenen von besonderer Wichtigkeit für den Hünfelder SV wäre. (tw) +++

Ligen

Tabelle:

Pl. Mannschaft Sp. Diff. Pkt.
1. FC Gießen FC Gießen 31 89 78
2. FC Bayern Alzenau FC Bayern Alzenau 31 45 65
3. KSV Hessen Kassel KSV Hessen Kassel 31 38 62
4. SV Rot-Weiss Hadamar SV Rot-Weiss Hadamar 31 30 59
5. SG Barockstadt Fulda-Lehnerz SG Barockstadt Fulda-Lehnerz 32 19 52
6. VFB Ginsheim VFB Ginsheim 31 -1 49
7. KSV Baunatal KSV Baunatal 31 -2 48
8. FC Eddersheim FC Eddersheim 31 -4 46
9. SC  Waldgirmes SC Waldgirmes 31 -4 42
10. FV Bad Vilbel FV Bad Vilbel 31 -4 39
11. FSC Lohfelden FSC Lohfelden 31 -7 37
12. SC Vikt. Griesheim SC Vikt. Griesheim 31 -22 36
13. Türk Gücü Friedberg Türk Gücü Friedberg 31 -21 33
14. SV Buchonia Flieden SV Buchonia Flieden 31 -13 32
15. Hünfelder SV Hünfelder SV 31 -38 28
16. Spvgg.Neu-Isenburg Spvgg.Neu-Isenburg 31 -45 20
17. FC Ederbergland FC Ederbergland 31 -60 20

Ergebnisse

VFB GinsheimVFB Ginsheim 5:2 Hünfelder SVHünfelder SV
Zum Spielplan

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön