Osthessen Sport
Für 40 Ehrungen mit dem "Goldenen Fisch" geehrt: Manfred Rupp (l.) mit Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld. Fotos: Tobias Herrling

01.05.2019 - FULDA

234 Schwimmsportler geehrt

Im Jubiläumsjahr: Goldener Fisch geht an Manfred Rupp

Vor 50 Jahren wurde der Schwimmwettbewerb "Goldener Fisch" aus der Taufe gehoben, am Dienstagnachmittag ging die 49. Ehrung über die Bühne: Im Fürstensaal des Stadtschlosses Fulda wurden alle Wassersportler, die im Jahr 2018 die Fuldaer Bäder besuchten und die notwendigen Bedinungen erfüllten, geehrt. Insgesamt 234 Wasserfreunde und damit 32 mehr als im Vorjahr standen auf der Liste für den Goldenen Fisch 2018.

1969 wurde vom damaligen Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Hamberger der Schwimmwettbewerb "Goldener Fisch" ins Leben gerufen. Der wesentlichste Gedanke war es, alle Menschen zu einer regelmäßigen sportlichen Betätigung anzuregen. "Schwimmen ist die umfassendste und beste Möglichkeit, etwas für seinen Körper zu tun", sagte Fuldas Stadtoberhaupt Dr. Heiko Wingenfeld bei seiner Begrüßung.

Der Petersberger Rupp durfte im Jubiläumsjahr ...

234 Schwimmsportler wurden am Dienstag im ...

Führten musikalisch durch den Nachmittag: Julia ...

Denn beim Goldenen Fisch geht es nicht darum, den größten sportlichen Erfolg zu erreichen, sondern durch regelmäßigen Sport den Körper fit zu halten. Um schließlich eine Ehrennadel zu erhalten, müssen die Schwimmsportler innerhalb eines Kalenderjahres 50 sportliche Tätigkeiten nachweisen können. Diese reichen von Schwimmen über Aquajogging bis hin zu Wassergymnastik. Die Ehrungen wurden von Wingenfeld vorgenommen. 

Wer zum 40. Mal geehrt wird, bekommt automatisch den "Goldenen Fisch" verliehen. In diesem Jahr durfte sich der Petersberger Manfred Rupp über die Auszeichnung freuen. Wingenfeld hob die Bedeutung des Schwimmens hervor und sagte angesichts des anhalten Trendes, dass immer weniger Kinder das Schwimmen lernen. "Es stimmt nachdenklich, dass bundesweit zu beobachten ist, dass nicht jedes Kind schwimmen lernen kann."

... und Till Flamme-Brühne am Tenorsaxophon.

Umso erfreulicher sei es, dass die jüngste Teilnehmerin in diesem Jahr gerade einmal zwei Jahre alt war. Ältester Teilnehmer war erneut Erich Traber (92), der einst Weltmeister beim Schwimme im offenen Meer wurde. Jeder und jede Geehrte durfte sich über Ehrennadeln und - je nachdem, wie oft teilgenommen wurde - Handtücher mit dem Wappen der Stadt Fulda freuen. Für 94 Schwimmsportler war die Teilnahme im Jahr 2018 die erste, was die Beliebtheit des "Goldenen Fisches" unterstreiche. (the/tw) +++

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön