Osthessen Sport
Der Kampf-Kunst-Club Fulda führt mit der Hochschule Fulda und zwei Wissenschaftlern das Forschungsprojekt "smartPunch" durch Foto: Privat

09.05.2019 - FULDA

App für Schlagauswertungen

Projekt "smartPunch": Der Kampfsport in der Zukunft

In den Räumlichkeiten des Kampf-Kunst-Klubs Fulda findet in letzter Zeit immer mal wieder „Außergewöhnliches“ statt. Dann gleicht das Gym nicht mehr einem Kampfsportstudio, sondern man entwickelt Gefühle wie auf der Brücke des Raumschiffes Enterprise. Zahlreiche Laptops, Kabel, Beleuchtung und Kameras füllen den Ring.

In Kooperation mit der Hochschule Fulda und dem Forschungsprojekt „smartPunch“, welches von den Wissenschaftlern Tobias Wagner und Jonas Jäger geleitet wird, führt der Kampf-Kunst-Klub Fulda derzeit das angesprochene Projekt durch. Worum geht es? Die beiden jungen Wissenschaftler haben es sich zum Ziel gemacht, mit künstlicher Intelligenz Bewegungsabläufe eines Boxschlages zu analysieren und darzustellen. Beispiel: Später könnte einmal durch eine Live-Auswertung dem Trainer in der Ringecke via App Informationen zur Schlagauswertung seines Schützlings zur Verfügung gestellt werden und durch eine Umstellung der Taktik der Kampf erfolgreich gestaltet werden.

Aber auch viele andere Anwendungen sind derzeit denkbar. Die beiden Wissenschaftler haben es bereits geschafft, eine Schlagtyperkennung mit einer Genauigkeit von über 90% mittels der App zu analysieren. Bereits jetzt können die Mitglieder des Kampf-Kunst-Klubs mit einer Smartwatch im Training zahlreiche Daten ermitteln. Für die Sportler war der Tag trotzdem schweißtreibend. Jeder von Ihnen musste mehrere hundert Mal verschiedene Boxschläge und Kombinationen durchführen, am Ende waren es über 6000 Stück.

„Ich betreibe jetzt seit Jahrzehnten diverse Kampfsportarten und habe zahlreiche Ausbildungen und Weiterbildung in der ganzen Welt besucht. Aber diese Herangehensweise ist doch sehr beeindruckend. Die digitale Veränderung macht auch nicht vor unseren Traditionssportarten halt – ich finde diese Analyse sehr spannend und es gibt messbare Ergebnisse und nicht nur die Subjektivität“, so Thomas Krack, der langjährige Cheftrainer des Vereins. Außerdem sind wir ja nicht nur ein Verein für Kampsport, wir haben ja auch den Satzungszweck der Volks- und Berufsbildung.“ Mehr Informationen unter https://www.kampfkunst-fulda.de/. (pm/tw) +++

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön