Osthessen Sport
War bedient aufgrund einer äußerst strittigen Schiedsrichterentscheidung: WFF-Trainer Tarek Bary Archivfoto: Hendrik Urbin

02.06.2019 - BIETIGHEIM-BISSINGEN

SV Bietigheim - Wasserfreunde Fulda 13:12

Verärgert über geklauten Sieg: Wasserfreunde legen Protest ein

Kein guter Start in den Doppelspieltag für die Zweitliga-Wasserballer der Wasserfreunde Fulda. Beim SV Bietigheim gab es am Samstagabend eine knappe 12:13 (4:3, 4:5, 1:3, 3:2)-Niederlage. Doch WFF-Trainer Tarek Bary ärgerte nicht alleine die Pleite, sondern die Entscheidungen der Schiedsrichter. Es soll Protest eingelegt werden.

Was war passiert? Beim Stand von 12:12 erzielten die Wasserfreunde eine halbe Minute vor Ablauf des vierten Viertels einen regulären Treffer, nach Tarek Bary sahen das auch die Spieler der Hausherren so. Der für die Seite zuständige Schiedsrichter entschied ebenfalls auf Tor, ließ sich aber von dem unzuständigen Unparteiischen überreden, dass der Ball nicht über der Linie war.

"Er wollte von der Mittellinie gesehen haben, dass der Ball nicht drin war. Wir haben formellen Protest eingelegt", war Bary nach dem Spiel bedient. So waren es die Bietigheimer, die 25 Sekunden vor Ende den Siegtreffer erzielten. Es könnte also sein, dass die Geschichte dieses Spiels noch neben dem Becken weiter erzählt wird. Rein spielerisch waren die Wasserfreunde, die ohne ihre U18 nach Bietigheim reisten, allerdings auch nicht ganz auf der Höhe.

Zwar ging es mit einer Führung ins zweite Viertel, doch die Hausherren drehten angeführt von Julius Ulfers, dem sieben Treffer gelangen, das Spiel in den folgenden Abschnitten. "Wir haben kein gutes Spiel gemacht. Offensiv haben wir viele Fehlversuche gehabt, wo wir eigentlich eine bessere Quote haben", haperte es laut Bary am Angriff. Auch defensiv seien einige Situationen nicht ausreichend angegangen worden.

Die zwei Ausschlüsse mit Ersatz gegen Bary und Leon Schmitt setzten einem gebrauchten Abend der Wasserfreunde die Krone auf. Doch viel Zeit, sich mit der Niederlage auseinander zu setzen bleibt nicht, denn schon am Sonntag geht es weiter nach Ludwigsburg, wo sich die Wasserfreunde Fulda die abgenommenen zwei Punkte zurückholen wollen. (tw) +++

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

SV Bietigheim: Nicolas Huentz - Marc Oliver Färber, Patrick Stöckermann, Maximilian Nekola (2), Robert Bölke (1), Tobias Menking (1), Patrick Lars Färber (1), Felix Schaub, Bernhard Büter, Henrik Röckle, Timo Haueisen (1), Bastien Gansel, Julius Ulfers (7).

Wasserfreunde Fulda: Sebastian Arany - Jonathan Wiegand (4), Tarek Bary (1), Leon Schmitt, David Horvath (5), Maximilian Hartung (1), Constantin Möller, Paul Wiegand (1), Philipp von Keitz, Philipp Jestädt.

Schiedsrichter: Anita Eshuis-van den Haak/Norbert Baßmann.

Strafen: Tarek Bary (Fulda, Meckern), Leon Schmitt (Fulda, Meckern). +++

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön