Osthessen Sport
Ließen es zum Auftakt krachen: Benedikt Dimmerling und die HSG Großenlüder/Hainzell. Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

16.09.2019 - BAUNATAL

HSG Baunatal - Großenlüder/H. 34:40

40:34! HSG lässt es zum Auftakt krachen

Kantersieg zum Auftakt für die HSG Großenlüder/Hainzell: Am Sonntagabend siegte der Handball-Landesligist bei der HSG Baunatal mit 40:34 (20:13) und feierte einen furiosen Start in die neue Spielzeit. Bereits zur Pause führt der Gast souverän, am Ende steht ein wahres Schützenfest für den letztjährigen Tabellendritten.

Bis Minute 13, als Oschmann für die Hausherren auf 5:7 verkürzte, war es eine offene Begegnung, danach nahm die HSG das Heft in die Hand und eilte ohne ihren verhinderten Trainer Joachim Bug davon. Über 9:5 und 11:6 stellte Großenlüder/Hainzell nach 22 Minuten auf ein komfortables 15:8 durch den erfolgreichsten Werfer des Abends, Benedikt Dimmerling. 

Bis zur Pause erhöhte der Gast auf 20:13 und ging mit einem beruhigenden Vorsprung von sieben Toren in den zweiten Abschnitt. Und in diesem schraubte die HSG das Resultat Stück für Stück nach oben, führte beim 32:22 durch Michael Blinzler erstmals mit zehn Toren (46.). Näher als auf fünf Treffer (34:39) kam Baunatal nicht mehr heran, am Ende stand ein ungefährdeter 40:34-Auftaktsieg für Großenlüder/Hainzell.

"Das war ein sehr gelungener Auftakt", freute sich Benedikt Dimmerling, der von einer sehr starken ersten Halbzeit sprach, ehe nach dem Seitenwechsel und dem weiterhin wachsenden Vorsprung die Konzentration nachließ. "In der ersten Hälfte haben wir sehr gut verteidigt und die Gegenstöße unterbunden, das ist uns dann nicht mehr so gelungen", führte Dimmerling aus. Am klaren Erfolg änderte das aber natürlich nichts mehr. (the)


DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

HSG Baunatal: Henkel - Lieberknecht (5), Oschmann (7), Gruber (5), Richter (1), Wagenführ, Suter, Vogt (2), Range (8), Käse (1), Hartung, Guthardt (5).

HSG Großenlüder/Hainzell: Stradtmann, Decher - Sippel, Wehner (1), L. Münker (2), B. Dimmerling (12), S. Münker (3), Malolepszy (9/2), Peppler (3), L. Dimmerling (2), Blinzler (4), Grosch (1), H. Dimmerling (2), Kirst (1).

Schiedsrichter: Schauer/Weißbeck.

Zeitstrafen: 3:3 (Oschmann, Wagenführ, Guthardt - Sippel, S. Münker, Malolepszy).

Spielfilm: 1:2, 2:4, 4:6, 5:9, 7:11, 8:14, 10:17 12:18, 13:20 (Halbzeit), 17:24, 19:26, 20:28, 21:30, 22:32, 25:35, 29:37, 32:38, 34:40 (Endstand). +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön