Hielt sich eine Stunde schadlos: Neuhofs Torhüter Ahmed Hadzic. Archivfoto: Carina Jirsch

22.09.2019 - STADTALLENDORF

Stadtallendorf - SV Neuhof 3:1 (0:0)

Eine Stunde hält Neuhof die Null, dann treffen Nolte und Vogt

Der Außenseiter wehrte sich tapfer, ging am Ende aber leer aus: Fußball-Hessenligist SV Neuhof unterlag am Samstagnachmittag dem Regionalliga-Absteiger Eintracht Stadtallendorf mit 1:3 (0:0) und musste die nächste Niederlage hinnehmen. Allerdings hielt der Aufsteiger eine Stunde lang die Null, ehe der Favorit die Weichen auf Sieg stellte. 

Neuhofs Trainer Valentin Plavic änderte seine Startaufstellung im Vergleich zur Niederlage gegen Hadamar auf vier Positionen. Im Tor stand wieder die etatmäßige Nummer eins Ahmed Hadzic, zudem standen Jean Carlo Yanez Cortes, Oleksandr Lapin sowie Akif Kovac in der ersten Elf. Josip Bagaric schaffte es nicht in den Kader, Baris Özdemir sowie Petar Krastov mussten auf die Bank.

Und der Außenseiter aus der Kaligemeinde machte seine Sache im ersten Durchgang ordentlich, hielt sich gegen den letztjährigen Regionalligisten in Durchgang eins schadlos und hatte durch Akif Kovac (32.) und Jean Carlos Yanez Cortes (42.) selbst die Möglichkeit, in Führung zu gehen. Zwar flog von den spielbestimmenden Hausherren ein Standard nach dem anderen aufs SVN-Tor, mit einem achtbaren Unentschieden ging es aber in die Kabinen.

Aus denen kamen beide Mannschaften unverändert. Eine Stunde lang hielten die Gäste noch das torlose Unentschieden, ehe Felix Nolte die Eintracht per Foulelfmeter in Führung brachte. Der kurz zuvor eingewechselte Gino Parson forderte Hadzic, beim Abpraller wurde Nolte gelegt und der Gefoulte verwandelte sicher zum 1:0 für Stadtallendorf (61.). Kurz darauf reagierte SVN-Trainer Plavcic, brachte Özdemir für Kovac und wurde deutlich offensiver. 

14 Minuten später war der Drops in der Ferrero-Stadt gelutscht, denn Laurin Vogt musste auf Vorlage von Nolte nur noch einschieben und erhöhte auf 2:0 (75.). Aus Neuhofer Sicht sollte es noch dicker kommen, denn wieder zehn Minuten später legte Vogt seinen zweiten Treffer des Tages nach. Radek Görners Treffer zum 1:3-Endstand blieb Ergebniskosmetik.

"Davon kann ich mir kein Eis kaufen", sagte Neuhofs Sportlicher Leiter Alexander Bär angesprochen auf die Tatsache, dass der SVN eine Stunde lang im Spiel war. "So ist das einfach bitter und enttäuschend, zumal hier durchaus ein Punktgewinn möglich war", sah Bär einen doch anfälligen Favoriten. Dass es nich zu etwas Zählbarem reicht, dafür hatte Bär zwei Gründe.

"Unsere personelle Gesamtsituation hat nicht mehr zugelassen und dann waren wieder individuelle Fehler, die uns auf die Verlierstraße gebracht haben", musste Bär nach wie vor grobe Schnitzer in der letzten Reihe feststellen. Immerhin: läuferisch umd kämpferisch hätte der Aufsteiger eine gute Vorstellung gezeigt. Davon kann sich der SV Neuhof aber nicht einmal, wie Bär richtigerweise feststellte, ein Eis kaufen. (the)


DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

Eintracht Stadtallendorf: Florian Eidam - Daniel Vier (82. Joannis Mitrou), Matthias Pepe, Jascha Döringer, Laurin Vogt, Damijan Heuser, Felix Nolte, Niko Jovic (59. Arne Schütze), Kristian Manfred Gaudermann, Muhamet Arifi, Amar Zildzovic (59. Gino Parson).

SV Neuhof: Ahmed Hadzic - Leon Bräuer, Jean Carlo Yanez Cortes, Antonio Antoniev, Oleksandr Lapin, Aleksandar Anastasov, Neven Vujica (76. Radek Görner), Branimir Velic, Seokkyoung Yoo (69. Petar Sashov Kratsov), Akif Kovac (63. Baris Özdemir), Ivan Mamusa.
 
Schiedsrichter: Frederik Angermaier (Oberselters).

Zuschauer: 400.

Tore: 1:0 Felix Nolte (61., Foulelfmeter), 2:0 Laurin Vogt (75.), 3:0 Laurin Vogt (85.), 3:1 Radek Görner (88.). +++

Ligen

Tabelle:

Pl. Mannschaft Sp. Diff. Pkt.
1. SG Barockstadt Fulda-Lehnerz SG Barockstadt Fulda-Lehnerz 12 25 33
2. SC Hessen Dreieich SC Hessen Dreieich 12 26 31
3. RW Walldorf RW Walldorf 12 14 23
4. 1. Hanauer FC 1. Hanauer FC 11 14 23
5. Türk Gücü Friedberg Türk Gücü Friedberg 11 15 22
6. SV Rot-Weiss Hadamar SV Rot-Weiss Hadamar 12 0 19
7. SC  Waldgirmes SC Waldgirmes 12 3 18
8. SV Buchonia Flieden SV Buchonia Flieden 12 3 18
9. SV Zeilsheim SV Zeilsheim 12 1 15
10. FSV Fernwald FSV Fernwald 11 -2 15
11. SV Steinbach SV Steinbach 12 -2 15
12. FV Bad Vilbel FV Bad Vilbel 12 -2 13
13. KSV Baunatal KSV Baunatal 11 -5 13
14. SV Neuhof SV Neuhof 12 -13 13
15. TUS Dietkirchen TUS Dietkirchen 12 -18 13
16. VFB Ginsheim VFB Ginsheim 12 -8 11
17. SC Vikt. Griesheim SC Vikt. Griesheim 12 -4 10
18. Hünfelder SV Hünfelder SV 12 -15 9
19. FC Eddersheim FC Eddersheim 11 -9 8
20. 1. FC 1906 Erlensee 1. FC 1906 Erlensee 11 -23 7

Ergebnisse

SV Rot-Weiss HadamarSV Rot-Weiss Hadamar 0:1 Türk Gücü FriedbergTürk Gücü Friedberg
SC Hessen DreieichSC Hessen Dreieich 2:0 1. FC 1906 Erlensee1. FC 1906 Erlensee
SC WaldgirmesSC  Waldgirmes 3:0 TUS DietkirchenTUS Dietkirchen
SV Buchonia FliedenSV Buchonia Flieden 3:0 Hünfelder SVHünfelder SV
SC Vikt. GriesheimSC Vikt. Griesheim 0:0 FV Bad VilbelFV Bad Vilbel
SG Barockstadt Fulda-LehnerzSG Barockstadt Fulda-Lehnerz 4:0 SV NeuhofSV Neuhof
FSV FernwaldFSV Fernwald 1:2 KSV BaunatalKSV Baunatal
SV SteinbachSV Steinbach 0:2 1. Hanauer FC1. Hanauer FC
SV ZeilsheimSV Zeilsheim 4:3 RW WalldorfRW Walldorf
FC EddersheimFC Eddersheim 2:3 VFB GinsheimVFB Ginsheim
Zum Spielplan

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön