Osthessen Sport
Janina Burkard wird für Deutschland zu den FiA Motorsport Games nach Italien reisen. Fotos: privat

23.10.2019 - SCHLITZ

Janina Burkard für deutschen Kader nominiert

Aus Schlitz zu den Olympischen Spielen des Motorsports

Janina Burkard (16) ist bereits seit Jahren im regionalen sowie nationalen Tretcar- und Kartslalom-Sport vertreten. Den Höhepunkt ihres sportlichen Hobbys stellt die Einladung zu den FiA Motorsport Games 2019 und die damit verbundene Nominierung für den deutschen Nationalkader dar.

Ende Oktober wird sie gemeinsam mit ihrer Familie nach Rom reisen, um, zusammen mit dem letztjährigen deutschen Meister, Florian Vietze, für Deutschland das Mixrennen des Karting-Slalom-Cups auf der Vallelunga-Rennstrecke zu bestreiten. In insgesamt sechs Disziplinen werden die Olympischen Spiele des Motorsports in der Nähe von Rom ausgetragen. Dafür wurde die Sportlerin extra von der Schule befreit.

Während dieser Tage steht für die 16-Jährige nicht nur der sportliche Wettkampf auf dem Plan, zu dem auch Eröffnungsfeier und die Siegerehrung in der italienischen Hauptstadt gehören. „Ich möchte mir natürlich gerne die Gegend anschauen, Erfahrungen sammeln und neue Leute kennenlernen“, blickt die Schülerin voller Vorfreude auf das sportliche Erlebnis, bei welchem sie auch wieder auf die Unterstützung ihrer Eltern zählen kann.

Ein Blick in den Pokalschrank gibt ...Foto: Franziska Schaub

Durch ihren älteren Bruder zum Kartslalom gekommen, fährt Janina Burkard seit ihrem achten Lebensjahr für ihren Heimatverein in der Burgenstadt Schlitz. „Mich haben eben nicht Pferde oder Puppen interessiert, sondern das was brummt“, erklärt sie. Ziel des Sports ist es, in möglichst schnellster Zeit die verschiedenen Aufgaben eines abgesteckten Parcours fehlerfrei zu absolvieren.

Auf die vom Veranstalter gestellten Karts und ihre Eigenheiten müssen sich die Fahrer dabei immer wieder aufs Neue einstellen. Nur eine der vielen Facetten: „Der Sport ist aufregend, mit viel Adrenalin verbunden und man misst sich mit Freunden.“ Bis zu 70 Stundenkilometer schnell sind die Karts, das Verletzungsrisiko aufgrund der Sicherheitsvorkehrungen nicht sehr hoch. 

In ihrer Freizeit spielt Janina Fußball und wird natürlich im Automobilclub Schlitz für den Motorsport ausgebildet. Die Kinder und Jugendlichen werden damit auch auf das Fahren im Straßenverkehr vorbereitet, indem sie beispielsweise lernen, Geschwindigkeit und Gefahren einzuschätzen. Dieser Bereich des Motorsports endet jedoch mit 18 Jahren. Danach würde es mit dem Autoslalom oder dem Rallye-Sport weitergehen, was für viele das (teure) Sprungbrett in den bekannten Motorsport wie zum Beispiel die Formel 4 darstellt.

„Ich weiß noch nicht, ob ich dahingehend weitermachen möchte“, ist die Schülerin zum momentanen Zeitpunkt mehr als skeptisch. Doch im Moment zählt auch nur der Blick nach Rom. „Ich würde gerne eine Medaille für Deutschland nach Hause bringen“, sagt die Motorsportlerin, die trotz ihres Erfolgs bescheiden bleibt. Die Hoffnungen scheinen nicht ganz unberechtigt zu sein, wenn man sich ihre bisherigen Erfolge anschaut.

So war Janina Burkard in den letzten Jahren bei den Meisterschaften der hessischen Motorsport Jugend oder des ADACs immer auf den vorderen Plätzen zu finden, wovon auch ein Blick in ihren Pokalschrank zeugt. Mit feuerfestem Anzug und umweltschonenden Eco-Carts wird Janina Burkard dann in Rom ihren Wettkampf bestreiten. In der Burgenstadt Schlitz wird man das Geschehen um die junge Sportlerin sicherlich ganz genau verfolgen. (Franziska Schaub) +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön