Osthessen Sport
Führte Rotenburg zum Sieg: Tomislav Balic. Archivfoto: Carina Jirsch

04.11.2019 - REGION

7. Spieltag Handball-Landesliga

Rotenburg überrascht Baunatal - TVH souverän, aber glanzlos

Gelungener Sonntagabend für die Handball-Landesligisten TG Rotenburg und TV Hersfeld. Auswärts landeten beide osthessische Vereine einen Erfolg. Während Rotenburg beim Tabellenzweiten siegte, holte Hersfeld einen glanzlosen Pflichtsieg beim Schlusslicht Zierenberg.

HSG Baunatal - TG Rotenburg 26:29 (17:16)

Der TG Rotenburg ist eine dicke Überraschung gelungen und fügte dem Tabellenzweiten die zweite Niederlage der Saison zu. "Wir sind über uns hinaus gewachsen", geriet TGR-Trainer Robert Nolte ins Schwärmen, als er den Sieg in Baunatal erklären sollte. Als Schlüssel zum Auswärtssieg nannte Nolte das starke Rückzugsverhalten der Gäste, die somit das schnelle Baunataler Spiel nicht zur Entfaltung kommen ließen.

"Wir haben sie genervt und sind am Ende selbst unsere Konter gelaufen", sagte Nolte, der seiner Abwehr um Maurice Reyer und Schlussmann Cica Drazen ein Sonderlob ausstellte. Mit einem 4:0-Lauf zwischen Minute 38 und 43 stellte die TGR die Weichen auf Sieg. Bester Werfer bei den Gästen war Tomislav Balic. 

HSG Baunatal: Henkel, Suter - Lieberknecht (1), Dittmar, Gruber (5), Richter (3), Wagenführ, Vogt (7/2), Dexling, Mett (3), Range (3), Käse, Hartung, Guthardt (4).
TG Rotenburg: Dick, Drazen - Harbusch (3/2), N. Fischer (1), T. Balic (7), Golkowski (1), Reyer (1), B. Balic (3), Schuhmann (6), Holl (3), Cutura (4).

HSC Zierenberg - TV Hersfeld 32:37 (14:19)

Ohne zu glänzen hat der TV Hersfeld seinen fünften Saisonsieg eingefahren. Beim Aufsteiger aus Zierenberg stellten die Gäste früh auf 3:0 und hatte zur Pause bereits einen Vorsprung von fünf Treffern erspielt. "Trotzdem lief es zäh und die Chancenverwertung ließ zu Wünschen übrig", sagte TVH-Trainer Christian Weiß, der von einem souveränen Erfolg sprach.

Nach dem Seitenwechsel schraubte Hersfeld das Resultat in die Höhe und führte zwischenzeitlich mit sieben Treffern (29:22). "Wir haben dann aber etwas das Temp heraus genommen, was ich als Trainer schade fande. Wir haben das Spiel verwaltet", so Weiß, der seinem Schlussmann Marius Wasem eine gute Vorstellung bescheinigte. Am nächsten Wochenende muss der TVH gegen Tabellenführer Großenlüder/Hainzell antreten.

HSC Zierenberg: Meyer - Schindehütte (3), Richter, Feyh (2), Schnitzer (7), M. Kunz (4), Steiegnroth (1), Feller (2), Rudolph (3), Rode (3), Spangenberg (2/1), D. Kunz (1), Eckhardt (4), Krümmel.

TV Hersfeld: Kretz, Wasem, Kürten - Deppe (4), Rübenstahl (2), Räther (2), Remenski (5), Koch (9), Petersen (1), Wiegel (3), Krause (9/4), Schott (2). +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön