Osthessen Sport
Christian Krüger (r.) vom JC Petersberg landete in Maintal auf Platz zwei. Fotos: Jonas Wenzel (Yowe)

25.11.2019 - MAINTAL

Südwestdeutsche Einzelmeisterschaft

Petersberger Krüger qualifiziert sich für Deutsche Meisterschaft

Am gestrigen Sonntag fanden in Maintal die Südwestdeutschen Einzelmeisterschaften im Judo statt. Auch mit osthessischer Beteiligung, denn Christian Krüger vom JC Petersberg und Jasmin Flosdorf, Judoka des TV Flieden, landeten auf dem Treppchen und schafften die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften.

Christian Krüger vom JC Petersberg qualifiziert sich dank seines zweiten Platzes für die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft. Krüger kämpfte im Modus Jeder gegen Jeden, wo er sich einzig Shugga Naswhan (SV Blau-Gelb Marburg) geschlagen geben musste. Bei den Männern war auch ein zweiter Petersberger dabei, Maximilian Rumsch scheiterte im K.O-System in der Gewichtsklasse bis 90 Kilogramm jedoch schon im Achtelfinale Thomas Germann vom JC Neuwied.


Auch bei den Frauen gab es osthessische Beteiligung, Jasmin Flosdorf vom TV Flieden landete in der Gewichtsklasse bis 52 Kilogramm auf dem ersten Platz. Gekämpft wurde in einem K.O-System über vier Minuten. Flosdorf war die einzige Judoka, die in allen runden teilnehmen musste. Sie setzte sich gegen Sophia Kommer (JC Neuwied), Sina Daniel (VfL Lahnstein) und Leonie Hund (Judokan Landau) durch, ehe sie im Finale auch Jasmin Schmadel (Judokan Landau) aus dem Weg räumte.

Das Problem war klar, denn am Beispiel der Frauen bis 52 Kilogramm sah man, dass ein K.O-System mit nur neun Teilnehmern durchgestzt werden musste. "Man merkt, dass die Teilnehmerzahlen stagnieren oder weniger werden", sagt Ervin Susnik, Vorstandsvorsitzender vom Sportclub Budokan Maintal. Bei den Südwestdeutschen Einzelmeisterschaften traten die Landesverbände Rheinland, Hessen, Saarland und Pfalz an - an Kämpfern waren jedoch nur knapp die Hälfte der möglichen Grenze da gewesen.


"Wenn Landesverbände mit vier Kämpfern kommen, das ist dann schon wenig", so Susnik. "Beobachten und aktiv gegensteuern", heißt es deshalb von Susnik, doch ein Patentrezept hat auch er nicht. Vom Drumherum der Veranstaltung war der Vorstandsvorsitzende allerdings zufrieden: "Das war super. Von der Zeit her hat alles hingehauen, die Stimmung war super und die Rückmeldungen der Leute war gut." (tw)

Sehen Sie nachfolgend eine Bildergalerie von O|N-Fotograf Jonas Wenzel (Yowe). +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön