Die Barockstadt hat allen Grund zu jubeln. Durch einen ungefährdeten 3:0-Erfolg sicherten sich die Domstädter den Sieg im Fuldaer Kreispokal gegen den SV Neuhof. Fotos: Carina Jirsch

30.08.2020 - NEUHOF

SV Neuhof - SG Barockstadt 0:3 (0:2)

Ungefährdeter 3:0-Sieg: Die Barockstadt lässt nichts anbrennen

Die SG Barockstadt siegt nach Toren von Marcel Trägler, Dominik Rummel und Yves Böttler im Finale des Fuldaer Kreispokals 3:0 (2:0) gegen den Ligakonkurrenten aus Neuhof. Die Gäste aus der Domstadt qualifizieren sich durch den Erfolg damit für den anstehenden Hessenpokal, wodurch mal wieder die Hoffung auf ein neues Pokalwunder keimt.  

Wer im Fuldaer Kreispokalfinale zwischen den beiden Hessenligisten Neuhof und der Barockstadt ein spannendes, gar dramatisches Endspiel erwartet hatte, kam am heutigen Samstagnachmittag vor der Kulisse des Kali-Bergs nicht auf seine Kosten. Schon von Anfang an zeigten die Gäste aus der Domstadt mit gefährlichen Aktionen über die linke Angriffsseite in Person von Kevin Hillmann wer den Pokal mit nach Hause nehmen würde. Zunächst fehlte noch die nötige Präzision sowie Neuhofs Schlussmann Dogus Albayrak ließ aufblitzen, dass er an diesem Tag gut aufgelegt war. 

Nach einer guten Viertelstunde lief es dann denkbar unglücklich für die Gastgeber. Eine Flanke aus dem Halbfeld von Patrick Schaaf landete vor den Füßen von Marcel Trägler. Dieser zog noch einmal auf und zog im Anschluss sofort ab. Der Abschluss war letztlich abgefälscht, wodurch er für Albayrak unhaltbar war. Die nun gestiftete Verwirrung versuchte die SGB zu nutzen und dies geling in der 22. Minute durch Dominik Rummel. Die Gäste führten einen Freistoß an der Strafraumkante schnell aus, Trägler fand in der Mitte Rummel, der nur noch einschieben musste. Vor dem Seitenwechsel scheiterten sowohl Rummel per Kopf als auch Hillmann nach einer Volleyabnahme am glänzend parierenden Albayrak. 

Neuhof fehlte in den ersten 45 Minuten komplett die Durchschlagskraft nach vorne, was sich jedoch nach dem Wiederanpfiff ändern sollte. Der eingewechselte Amara Fofana scheiterte allerdings im Eins-gegen-Eins an SGB-Schlussmann Tobias Wolf. Kurz darauf versuchte es dann nochmal Kristijan Pleic mit einem Abschluss aus der Distanz. Dies sollte es dann mit der Drangphase des SVN gewesen sein. In der Folgezeit entwickelte sich nun ein Privatduell zwischen Torwart Albayrak und den Offensivspielern der Barockstadt, doch sowohl Kapitän Patrick Schaaf, Stürmer Rummel als auch Neuzuganz Jan Vogel konnten den Schlussmann nicht überwinden. Den Deckel aufs Spiel machte letztlich der eingewechselte Yves Böttler, der in der 84. Minute auf 3:0 aus Sicht der Barockstadt stellte. 

"Wir haben in der ersten Halbzeit gut angefangen und waren gut im Spiel. Wir sind dann auch verdientermaßen in Führung gegangen. In der zweiten Halbzeit mussten wir dann aufgrund von angeschlagenen Spielern wechseln, aber wir wollten das Spiel kontrollieren und hinten die Null halten. Schließlich hätten wir noch das ein oder andere Tor mehr erzielen können, aber am Ende denke ich, dass wir verdient gewonnen haben", zeigte sich Gäste Trainer Sedat Gören zufrieden mit der Leistung seiner Jungs. 

Sein Gegenüber, Alexander Bär, sah auch trotz des verlorenen Finals viele gute Ansätze: "Ich denke wir haben ein gutes Spiel gemacht und ich bin insgesamt zufrieden, aber wir haben es der SGB durch die individuellen Fehler zu leicht gemacht. Anfang der zweiten Halbzeit war nochmal ein kurzer Zeitpunkt da, aber so wurde es mit zunehmender Spieldauer natürlich immer schwerer. Am meisten ärgert mich die Entstehung des zweiten Gegentores." (erb)


DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

SV Neuhof: Dogus Albayrak - Juan Manuel Paez, Steven Henning, Leon Bräuer, Marin Srsen, Edi Kulas, Radek Görner (77. Kristijan Dulabic), M. Jaremkiewicz (20. Roko Vrdoljak), Kristijan Pleic, Mike Weismantel, David Costa Sabate (46. Amara Fofana).

SG Barockstadt: Tobias Wolf - Leon Pomintz, Dominik Rummel (64. Hüseyin Cakmak), Patrick Schaaf, Benjamin Fuß (54. Niklas Breunung), Jan Vogel (80. Yves Böttler), Tolga Duran, Kevin Hillmann, Markus Gröger, Dennis Müller, Marcel Trägler.

Schiedsrichter: Lars Schneider (Neuhof).

Zuschauer: 250. 

Tore: 0:1 Marcel Trägler (14.), 0:2 Dominik Rummel (22.), Yves Böttler (84.). +++

Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön