Uwe Bein (links) und Danny Da Costa starteten das neue Projekt. Fotos: Hans-Hubertus Braune

06.10.2020 - OBERAULA

Auftakt mit Weltmeister und Bundesliga-Profi

Foot-Golf wird zur neuen Trendsportart - nun auch in Osthessen möglich

Der Kurhessische Golfclub Oberaula-Bad Hersfeld (KGOH) geht neue Wege: am Montagnachmittag kam es zum Start von FootGolf auf dem 55 Hektar großen Golfplatz. Dabei waren zur Eröffnung Weltmeister Uwe Bein und Bundesliga-Profi Danny Da Costa (Eintracht Frankfurt) in Oberaula. Das innovative Projekt soll dabei in Zukunft gerade für Vereine zu Regenerationsmaßahmen und zum Teambuilding nützlich sein.

Auch das "Einputten" klappte promt: Da Costa benötigte für das erste Loch nur wenige Schüsse. ...

Club-Manager Frank Gerhard (links) und Präsident Jürgen Sattler. ...

42 glückliche Teilnehmer durften bei der Premiere dabei sein. Neben dem Eintracht-Star Da Costa und Uwe Bein nahmen verschiedene Eintracht-Fanclubs aus der Region, ein Team des Golfclubs und die Gruppenliga-Fußballer von der SG Aulatal an der Premiere teil. Die Fußballer aus Oberaula und Kirchheim gewannen dabei die Mannschaftswertung - in der Einzelwertung war SGA-Spieler André Honstein siegreich.

Die SG Aulatal gewann die Mannschaftswertung. Foto: privat

"Im Gegensatz zu Fußball-Golf wird Foot-Golf auf einem normalen Golfplatz gespielt, was ein besonderes Feeling schafft", erklärte Club-Manager Frank Gerhard im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS. Die neun Löcher, die bespielt wurden, bürgten dabei einige Tücken. Gerade beim neunten Loch traten immer wieder einige Schwierigkeiten auf.

Von Idee sofort begeistert


"Die Idee hatte unser Club-Manager, der einen Kollegen kennt, der ebenfalls Foot-Golf anbietet. Der Vorstand und ich waren sofort von der Idee begeistert. Für die Umsetzung des Spiels benötigte es zudem keinerlei größere Umbauten - einzig wurden 53 Zentimeter große Löcher neu ausgestochen. Den Betrieb beim normalen Golfspiel stört es ebenfalls nicht, weil die Löcher mit dem ausgestochenen Stück wieder ganz normal geschlossen sind", so Präsident Jürgen Sattler. Zur Umsetzung hat allerdings auch Fußball-Weltmeister Uwe Bein beigetragen - gemeinsam mit Manager Frank Gerhard plante er die neun Löcher und spielte sogar eine Proberunde. "Es war uns von Beginn an wichtig einen anspruchsvollen Kurs zu schaffen, der allerdings auch für Jedermann machbar ist", blickt Gerhard auf die Planungen zurück.

Das Projekt soll dabei gerade im nächsten Jahr intensiviert werden: "Wir planen im nächsten Jahr mehrere Foot-Golf-Events, zudem gibt es Überlegungen einen festen Tag für das neue Projekt zu schaffen. Ähnlich zum After-Work-Angebot, kann ich mir dieses Projekt vorstellen", so Gerhard. Mit diesem Innovationsgeist will der Verein zudem zeigen, dass Golf nicht der elitäre Sport ist, für den er gehalten wird: "Viele Menschen haben Vorurteile gegen den Sport. Mit unserem Angebot sieht man einfach, dass es ein Sport für Jedermann ist. Durch solche neuen Projekte hoffen wir natürlich auch Nachwuchs zu generieren. Und auch für die umliegenden Sportvereine bietet es die Möglichkeit regenerative Einheiten und Mannschaftsgeist-fördernde Erlebnisse zu schaffen.

Einen Wunsch für die Zukunft hat Club-Manager Frank Gerhard zum Abschluss des Gespräches formuliert: "Es wäre schön, wenn wir ein Team-Event mit Golfern und FootGolfern machen würden, dies hätte einen besonderen Reiz." (Kevin Kunze)+++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön