Am kommenden Wochenende startet der Handball in Hessen in die neue Saison Archivfotos: Jonas Wenzel (Yowe)

13.10.2020 - REGION

Nach der Verlegung Anfang September

Trotz steigender Infektionszahlen: Warum der Handball dennoch startet

Am kommenden Wochenende geht es im Handball endlich wieder los. Nach der coronabedingten Verschiebung des Saisonstarts von Anfang September auf Mitte Oktober soll dem Anwurf jetzt nichts mehr im Weg stehen, auch wenn die Infektionszahlen derzeit wieder steigen. Beim Hessischen Handball-Verband (HHV) ist man optimistisch die Spiele reibungslos über die Bühne bringen zu können.
 
"Wir haben für alle Eventualitäten Rahmenbedingungen geschaffen, die es den Bezirken und Vereinen erlauben, flexibel auf die in ihrem Bereich herrschenden Umstände zu reagieren", sagte HHV-Präsident Gunter Eckart. Vereine könnten demnach problemlos Spiele verlegen oder absagen, sollte das nötig sein. "Wir zwingen auch keinen Verein am Spielbetrieb teilzunehmen."
 

Derart volle Ränge wird es aber ...

Das der Saisonstart überhaupt verschoben wurde, lag in erster Linie nicht an dem Infektionsgeschehen, sondern viel mehr an den lokalen Unterschieden was Trainingsmöglichkeiten und Hallennutzung betrifft. Im Schwalm-Eder-Kreis beispielsweise war Anfang September noch jede Halle gesperrt, trainieren durften nur die Profis. "Alle Vereine sollten aber ausreichend Zeit für eine gründliche Vorbereitung zu Verfügung haben, das ist jetzt gewährleistet", sagte der Vorsitzende für den Handballbezirk Melsungen-Fulda, Uwe Dunkelmann.

Vereine sprachen sich zunächst für eine Verlegung aus

Bei einer ersten Vereinsumfrage hatten sich demnach die Mehrheit der Vereine für eine Verlegung des Saisonstarts ausgesprochen, dies sei diesmal anders gewesen. Vom Land Hessen gibt es im Vergleich zu Anfang September keine Änderungen. Die damals festgelegten Eckdaten sind nach wie vor gültig.

Die Vereine waren angehalten, in ihren Hallen für die notwenige Sicherheit zu sorgen und entsprechende Hygienekonzepte auszuarbeiten. Einige Testspiele sind bereits ausgetragen worden, negative Rückmeldungen beim HHV gibt es bislang nicht. "Interessant für uns war viel mehr, dass viele Vereine, die sich vor fünf Wochen noch für eine Verlegung ausgesporchen hatten, in dieser Zeit aber jede Menge Freundschaftsspiele ausgetragen haben", sagte Gunter Eckart. Dem Saisonstart steht also nichts mehr im Weg. (fh)+++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön