Lisa Kolbe spielt Eishockey bei den Luchsen Lauterbach - in der Männermannschaft. Foto: Verein

17.10.2020 - LAUTERBACH

Vom Eiskunstlauf zum Eishockey

Lisa Kolbe ist die Luchsin unter den Luchsen

Dass Frauen bei den Männern mitmachen, ist im Mannschaftssport noch immer eine Rarität. Ob in der Halle oder an der frischen Luft, ob mit Spielgerät oder ohne. Im Sport werden die Geschlechter in der Regel getrennt. Trotzdem spielt die 19-jährige Lisa Kolbe in der Männermannschaft der Luchse Lauterbach.

Lisa Kolbe verbrachte die meiste Zeit ihres Lebens auf dem Eis. Zuerst begann die heute 19-Jährige mit Eiskunstlauf, durch ihren Vater und ihren Bruder kam sie dann zum Eishockey. "Ich habe mit drei Jahren angefangen, Eiskunstlauf zu machen bis die Halle zugemacht hat. Danach habe ich es nochmal ein Jahr gemacht, da hat es mir aber nicht mehr so gefallen", erklärt sie im Gespräch mit ON|Sport den Grund für den Sportarten-Wechsel.

Die Jugend verbrachte Lisa Kolbe in Lauterbach, danach ging es zu den Kurpfalz-Ladies Mannheim. "Das war während dem Abi und einfach zu weit", sagt sie. Ein früherer Luchse-Trainer habe ihr den Verein empfohlen, da die Kurpfalz-Ladies höherklassiger spielten. Frauenmannschaften gäbe es auch in Kassel und Frankfurt, doch dorthin habe sie es noch nicht gezogen. "Da ist das hier vor Ort praktischer", sagt Lisa. 

"Kein Problem, dass alles Männer sind"

Deshalb ging es zur letzten Saison wieder zurück nach Lauterbach - in eine bis dahin reine Männermannschaft. "Ich glaube, die haben kein Problem damit, dass ich mitspiele und ich habe kein Problem damit, dass es alles Männer sind", sagt Lisa. Und auch mit Gegenspielern hat sich keine schlechten Erfahrungen gemacht: "Wenn sie sehen, dass ich einen Zopf trage, sind sie ein bisschen vorsichtiger, aber es ist schon alles ganz normal."

In der vergangenen Spielzeit stand Lisa in sieben Spielen auf dem Eis. "Ich saß recht viel auf der Bank, aber das wusste ich von vorneherein. Ich bin noch jung und es ist schon noch einmal etwas anderes als bei Männern", sagt Kolbe. Ob in dieser Saison noch weitere Einsätze hinzukommen, ist für die Luchsin noch nicht klar.

"Dadurch, dass wir jetzt eine Liga höher spielen, ist es vom körperlichen und spielerischen nochmal etwas härter", so Lisa Kolbe. Dann bleibt ihr noch der Fußball, wo sie in der Hessenliga-Mannschaft des SV Gläserzell spielt. "Im Moment geht der Fußball vor und da sind wir auch erfolgreich zurzeit. Da fokussiere ich mich jetzt vor und wenn da Pause ist, bin ich hier wieder voll dabei", so ihr Vorhaben. (Tino Weingarten) +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön