Sind diese Bilder bald wieder passé? Archivfoto: Carina Jirsch

13.11.2020 - MÜNCHEN

Lage in Hessen noch unklar

Bayerisches Gericht kippt Fitnessstudio-Schließung

Wie "Bild.de" am Donnerstagmittag berichtete, hat der bayerische Verwaltungsgerichtshof die Schließung der Fitnessstudios gekippt. "Die komplette Schließung verstoße gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz", lautete das Urteil, so in dem Bericht. Fitnessstudios seien demnach benachteiligt worden.

Im gesamten Bundesland dürfen Einrichtungen des Freizeitsports seit dem 2. November wieder öffnen, darunter Sporthallen und Sportplätze. Alleine, zu zweit oder mit den Angehörigen des Hausstandes darf man seitdem wieder Sport treiben. Fitnessstudios blieben allerdings geschlossen. In Bayern sei die entsprechende Regelung in der bayerischen Landesverordnung außer Vollzug gesetzt.

Wie der Bayerische Rundfunk weiter berichtete, dürfen die Fitnessstudios im Freistaat nun in stark eingeschränktem Umfang öffnen. Was das bedeutet, wird nicht weiter erläutert. Bundesweit könnte dieses Urteil dafür sorgen, dass Betreiber aller Fitnessstudios wieder in Betrieb gehen dürfen. Aus Hessen gibt es dazu noch keine aktuellen Meldungen, OSTHESSEN|NEWS bleibt an dem Thema dran. (tw) +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön