Die Siegesfaust geballt: Fan Bo Meng gewann gegen Steffen Mengel, der TTC gegen Mühlhausen. Fotos: Jonas Wenzel (Yowe)

04.01.2021 - FULDA

3:0-Sieg für Maberzell

Meng düpiert Mengel und leitet TTC-Erfolg ein

Den Neujahrsvorsatz, mit einem Heimsieg ins Jahr 2021 zu starten, hat der Tischtennis-Bundesligist TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell erfüllt. Gegen den Post SV Mühlhausen gewann der TTC mit 3:0. Großen Anteil daran hatte Fan Bo Meng, dem ein Überraschungserfolg gegen den erfahrenen Steffen Mengel gelang.

Der Jüngste im Team des TTC düpierte Nationalspieler Steffen Mengel und erhöhte für die Hausherren auf 2:0. Nach einem Nervenkrimi im ersten Satz (17:15) musste sich Fan Bo Meng zweimal recht deutlich gegen den Mühlhausener geschlagen geben, ehe er nach einem starken 6:2-Start in den vierten Satz wieder ausgleichen konnte. Im Entscheidungssatz machte Meng schließlich die Überraschung perfekt.


"Er hat ein großes Kämpferherz und viel Dynamik und Power gezeigt. Fan Bo hat das im letzten Satz prima durchgezogen und auch verdient gewonnen", sagte TTC-Vize Claus-Dieter Schad nach dem Spiel. Zuvor konnte Ruwen Filus seinen Kontrahenten Lubomir Jancarik glatt und fehlerfrei, wie Schad sagte, mit 3:0 besiegen und dem TTC gemeinsam mit Meng eine wunderbare Ausgangslage bescheren. Der Weg war also geebnet für Quadri Aruna, der es im letzten Duell des Tages mit Daniel Habesohn zu tun bekam.

Zwar konnte der Österreicher in Diensten des Post SV den ersten Satz noch mit 11:6 für sich entscheiden, im Anschluss wusste der TTC-Akteur aber das Spiel zu drehen und brachte sich zu der Gelegenheit, die Partie nach zwei gewonnenen Sätzen zu entscheiden. Habesohn blieb zur Mitte des Satzes noch an Aruna dran, der zog dann aber davon und tütete die zwei Punkte des TTC ein.


"Das ist ein perfekter Start ins neue Jahr und wahrscheinlich auch unsere beste Saisonleistung. Damit können wir auch die kommenden Gegner ärgern", so Schad. Die warten in zwei Wochen, wenn für den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell ein Doppelspieltag ansteht. Zunächst empfängt man freitags den ASV Grünwettersbach, am Sonntag drauf wird man in Bremen erwartet. (tw)

DIE DUELLE IN DER ÜBERSICHT:

Ruwen Filus - Lubomir Jancarik 3:0 (11:9, 11:3, 11:7).

Fan Bo Meng - Steffen Mengel 3:2 (17:15, 3:11, 6:11, 11:9, 11:6)

Quadri Aruna - Daniel Habesohn 3:1 (6:11, 11:7, 11:5, 11:6). +++

Meistgelesene Sportnachrichten

Ergebnisse
Keine Spiele.
Zum Spielplan

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön