In diesem Jahr eher etwas für Einzelläufer: Der Fulda-Marathon. Archivfoto: Martin Engel

01.02.2021 - FULDA

Sieben Monate in virtueller Form

Der Startschuss für den Fulda-Marathon ist gefallen

Der Startschuss für den Fulda-Marathon ist gefallen! Eine recht ungewöhnliche Zeile für den 1. Februar, doch da die LG Fulda den Marathon für den September absagen musste, entschieden sich die Veranstalter für eine virtuelle Ausgabe. Bis zum 12. September, dem eigentlichen Termin, können Läufer am Marathon teilnehmen.

"Ein Anreiz" soll, so der Vorsitzende der LG Fulda, Jürgen Schuck, der virtuelle Marathon sein, um in der Lockdown-Zeit in Bewegung zu kommen und Sport zu treiben. "Es soll eine Möglichkeit sein, ohne Wettbewerb oder Wettkampf, unter Corona-Bedingungen den Laufsport weiterzubetreiben", heißt es vonseiten der Veranstalter. 

Start und Ziel der Strecken sind vor dem Eingang zum Stadion in der Johannisau. Von dort können vier verschiedene Strecken gelaufen werden. 2,7 Kilometer rund um den Aueweiher, fünf Kilometer durch die Innenstadt, zehn Kilometer mit dem Ambiente von Schlossgarten und Dom sowie die Halbmarathon-Strecke von 21 Kilometern. Die Streckenprofile können unter http://www.fulda-marathon.de/ eingesehen werden.

"Durch den langen Zeitraum kann länger gelaufen werden. Wer möchte, kann mit den Strecken auch für den Halbmarathon trainieren", sagt Schuck, der sich erhofft, in dem Zeitraum das ein oder andere bekannte Marathon-Gesicht zu sehen. Weitere Informationen zur Anmeldung für die Strecken finden Sie ebenfalls unter der oben genannten Adresse. (tw) +++

Meistgelesene Sportnachrichten

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön